• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Analyse landwirtschaftlicher Maßnahmen in Entwürfen von Flussgebietsmanagementplänen

Analyse landwirtschaftlicher Maßnahmen in Entwürfen von Flussgebietsmanagementplänen

Die EU Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) (2000/60/EG) hat einen Rechtsrahmen für nachhaltiges Management der Wasserressourcen in Europa eingeführt. Gemäß der WRRL mussten die Mitgliedstaaten Entwürfe der Flussgebietsmanagementpläne und der jeweiligen Maßnahmenprogramme bis Ende 2009 fertigstellen. Da eine erfolgreiche Implementierung der WRRL stark von der landwirtschaftlichen Bodennutzung abhängt, fasst dieses Projekt die Ergebnisse einer sorgfältigen Beurteilung der Entwürfe der Flussgebietsmanagementpläne und deren Maßnahmenprogramme in Bezug auf die darin enthaltenen landwirtschaftlichen Maßnahmen zum Thema Wasserressourcen zusammen.

Die Bewertung der Entwürfe der Flussgebietsmanagementpläne und der Maßnahmenprogramme soll mögliche Defizite in Bezug auf landwirtschaftliche Maßnahmen identifizieren und Vorschläge zur Verbesserung darstellen. Auf Grund von landwirtschaftlichen Aktivitäten werden punktuelle und diffuse Umweltverschmutzung durch Stickstoff in 91%, durch Phosphor in 90% und durch Pestizide in 69% der Flussgebietsmanagementplänen berichtet. Hydromorphologische Beeinträchtigungen durch landwirtschaftliche Tätigkeiten werden in etwa 50% der Pläne aufgezeigt, darüber hinaus stellt in 37% der Pläne die Bewässerung eine Belastung der Wassermenge dar.

Um landwirtschaftliche Verschmutzung anzusprechen, sind die Mitgliedstaaten bereit eine umfassende Reihe an Maßnahmen, welche ebenfalls bewertet wurden, einzuführen.
Für nähere Information schlagen sie bitte im Endbericht [pdf, 4750 KB, Englisch] nach.
Das Projekt wurde von der europäischen Kommission, GD Umwelt finanziert und unterstützt die EU Expertengruppe zum Thema „Wasser und Landwirtschaft“ im Rahmen der der Umsetzung der Wasserrahmenrichtline.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt (GD Umwelt)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
VITO, Belgien
ACTeon Environment (ACTeon), Frankreich
Projektdauer
August 2009 bis April 2010
Projektnummer
2313
Schlüsselwörter
Wasser, Wasserrahmrichtlinie, Landwirtschaft, Europa