• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Design, Implementierung und Kosten von Projekten zur "Grünen Infrastruktur"

Design, Implementierung und Kosten von Projekten zur "Grünen Infrastruktur"

TimeLoc
7. März 2012
Roosta
Estland

Im Rahmen des jährlichen EuroParc-Treffens der nordisch-baltischen Mitglieder hat das estnische Umweltministerium ein Seminar zum Thema "Geschützte Gebiete als Teil Grüner Infrastruktur" organisiert. Dort hat McKenna Davis Einblicke in die Gestaltung, Implementierung und die Finanzierung von Projekten für Grüne Infrastruktur gegeben. Unter den Teilnehmern waren Repräsentanten der Europäischen Kommission, baltischer und nordischer Nationalparks, Umweltministerien, Naturschutzbehörden und Umweltschutzorganisationen.

Im Mai 2011 hat die Europäische Kommission eine Strategie verabschiedet, um den Verlust der Artenvielfalt und den Abbau von Ökosystemleistungen in der EU bis zum Jahr 2020 aufzuhalten. In diesem Seminar wurde der Schwerpunkt auf das zweite Ziel der Strategie gelegt, Ökosysteme und ihre Leistungen durch Grüne Infrastruktur zu erhalten und zu stärken und zerstörte Ökosysteme wiederherzustellen. Diskutiert wurden in erster Linie integrierte Ansätze in der Raumplanung und das Potential im Bereich Klimaschutz und -anpassung, die Bewahrung von kulturellem Erbe, Habitatzersplitterung und andere dringende, EU-relevante Probleme, die bei der Förderung und dem Aufbau Grüner Infrastruktur entstehen können.

Die Präsentation [pdf, 1.35 MB, Englisch] steht zum Download zur Verfügung.


Sprecher
Veranstalter
Datum
7. März 2012
Ort
Roosta, Estland
Schlüsselwörter
Grüne Infrastruktur, Biodiversität, Ökosystemdientleistungen, Naturschutzgebiete