• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Regulierung von Geoengineering auf internationaler Ebene

Regulierung von Geoengineering auf internationaler Ebene

Timeloc
5. November 2012 bis 6. November 2012
Berlin
Deutschland

Für diesen Workshop brachte das Ecologic Institut Rechts- und Governance-Experten aus Forschung und Regierung zusammen, die den aktuellen Stand der Dinge, Ziele und wesentliche Punkte für die Regulierung von Geoengineering diskutierten. Governance-Optionen wurden aus institutionellen und normativen Perspektiven analysiert und die Rolle von Wissenschaft und Forschung behandelt.

Der Workshop ist Teil des Forschungsprojekts Regelungsoptionen für Geoengineering im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA), in dem Ecologic Institut Ziele und Optionen für die Regulierung von Geoengineering auf internationaler Ebene entwickelt. Das Projekt konzentriert sich auf politische Empfehlungen, die in die Praxis umgesetzt werden können.

Die Beiträge und Ergebnisse des Workshops werden in die weitere Arbeit des Projektes einfließen.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
5. November 2012 bis 6. November 2012
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
28
Projektnummer
2379
Schlüsselwörter
internationales Umweltrecht, Governance, Geoengineering, Klima Engineering, Solar Radiation Management, SRM, Carbon Dioxide Removal, CDR, Klima, Biodiversität, rechtliche Regelungen, Welt, global