• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 121 - Dezember 2012

Ecologic Newsletter Nr. 121 - Dezember 2012

Ecologic Institute

Inhalt:

  1. Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit: Forschungsergebnisse und Politikempfehlungen - European Policy Brief
  2. Kosten und Nutzen von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel - Veröffentlichung
  3. 2050 im Blick – Verbesserung der Klimapolitik Europas - Event & CECILIA2050 Website Launch
  4. Klima und Energie im Wandel - Präsentation
  5. Entkopplung von Ressourcenverbrauch und Wirtschaftswachstum in der EU - DYNAMIX Website Launch
  6. Demonstration von Technologien zur Behandlung neuer Schadstoffe in der Wasser- und Abwasserreinigung - DEMEAU Website Launch & Event
  7. Nachhaltiges Wassermanagement durch Innovation in Europa: Nutzer treffen Forscher - Event
  8. Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsindikatoren verknüpfen - Veröffentlichung
  9. Ecologic Institut sucht Web Designer (w/m) - Stellenausschreibung
  10. Weitere Informationen und Neuigkeiten
  1. Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit: Forschungsergebnisse und Politikempfehlungen - European Policy Brief

    Der letzte Policy Brief des EU-finanzierten Forschungsprojekts "Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit" (CLICO) stellt Ergebnisse eines dreijährigen Forschungsprozesses im Mittelmeerraum, dem Nahen Osten sowie der Sahelzone vor. Ebenso werden Politikempfehlungen formuliert. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.
    /de/7601

  2. Kosten und Nutzen von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel - Veröffentlichung

    Eine neue Studie zu Kosten und Nutzen von Anpassungsmaßnahmen in Deutschland zeigt dass eine Anzahl von Maßnahmen gegen Klimawandelauswirkungen erfolgversprechend und rentabel sind. Unter diese Maßnahmen fallen, z.B. grüne Dächer gegen eine Hitzebelastung in Städten, die Renaturierung von Auenflächen und hitzeresistente Straßenbeläge. Positiv können auch Maßnahmen der Bewusstseinsbildung bewertet werden. Neben der ökonomischen Bewertung wurde ein breiteres Kriterienset zur Beurteilung von Anpassungsmaßnahmen in verschiedenen Sektoren erarbeitet, das politischen Akteuren, wie Kommunen oder Städten, einen Hinweis auf Maßnahmen mit hohen positiven Nebeneffekten oder einer leichten Umsetzbarkeit geben kann. Die Studie steht als Download zur Verfügung.
    /de/7591

  3. 2050 im Blick – Verbesserung der Klimapolitik Europas - Event & CECILIA2050 Website Launch

    Nach dem erfolgreichen, zweitägigen Auftakttreffen, das im November in Berlin stattgefunden hatte, wurde der CECILIA2050 Ansatz erstmals bei den UN Klimaverhandlungen in Doha einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Während eines formellen "side events" am 3. Dezember 2012 erläuterte Matthias Duwe vom Ecologic Institut wie die Ergebnisse von CECILIA2050 den gerade beginnenden Prozess zur Überarbeitung der EU Klimapolitik und insbesondere des Flagschiffinstruments Emissionshandel (ETS) zeitlich und inhaltlich begleiten und informieren können. Die Präsentationen des "side events" stehen als Download zur Verfügung. Weitere Informationen sind auf der Projektwebsite von CECILIA2050 zugänglich.
    /de/7696

  4. Klima und Energie im Wandel - Präsentation

    Zu einer hochrangig besetzten Veranstaltung hat die Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) im Rahmen der "Brühler Fachgespräche" eingeladen. Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Klaus Töpfer, Prof. Dr. Sabine Schlacke, Prof. Dr. Jürgen Schmid und Prof. Dr. Ulrich Cubasch präsentierten – moderiert von Dr. Camilla Bausch – ihre Erkenntnisse und Empfehlungen zum Thema "Klima und Energie im Wandel".
    /de/7664

  5. Entkopplung von Ressourcenverbrauch und Wirtschaftswachstum in der EU - DYNAMIX Website Launch

    Anfang September 2012 begann DYNAMIX, ein EU-Forschungsvorhaben zum Thema Ressourceneffizienz. Im Forschungsprojekt DYNAMIX werden Politikinstrumente erarbeitet, die den Ressourcenverbrauch der EU und die damit verbundenen Umweltschäden absolut senken können, während die Wirtschaft weiter gedeiht. Das RP7-Vorhaben unter Leitung des Ecologic Instituts wird Modellierungen mit qualitativen Untersuchungen verzahnen und in klaren Handlungsempfehlungen für europäische und nationale Entscheidungsträger münden. Die Projektwebsite ist nun online.
    /de/7276

  6. Demonstration von Technologien zur Behandlung neuer Schadstoffe in der Wasser- und Abwasserreinigung - DEMEAU Website Launch & Event

    Das DEMEAU Projekt startete am 8. und 9. November 2012 in den Räumlichkeiten des Wasserversorgers von Den Haag, DUNEA. Die Veranstaltung gab den Startschuss für das dreijährige Demonstrationsprojekt, das die Anwendung vielversprechender Technologien zur Behandlung neuer Schadstoffe in der Wasser- und Abwasserreinigung vorstellt. DEMEAU fördert die Nutzung von Prototypen und Methoden aus vorhergehenden Forschungsprojekten der EU sowie Initiativen im Wasserbereich, die sich mit neuen Schadstoffen befassen. Die neue DEMEAU Website enthält weiterführende Informationen sowie aktuelle Nachrichten über die Entwicklungen im Projekt.
    /de/7678

  7. Nachhaltiges Wassermanagement durch Innovation in Europa: Nutzer treffen Forscher - Event

    Am 22. November 2012 veranstaltete das Ecologic Institut die Begleitveranstaltung 'Nachhaltiges Wassermanagement durch Innovation in Europa: Nutzer treffen Forscher' im Rahmen des Integrated Water Resources Management-Kongresses (IWRM Karlsruhe 2012). Die Veranstaltung präsentierte innovative Produkte aus fünf Projekten zu zwei Hauptthemen: nachhaltige Siedlungswasserwirtschaft und die Anpassung von Süßwasser-Ökosystem-Management an den Klimawandel. Ulf Stein und Johanna von Toggenburg organisierten die Veranstaltung im Rahmen des EU-finanzierten WaterDiss2.0 Projektes. WaterDiss2.0 unterstützt Forscher im Wasserbereich darin, den Wissenstransfer ihrer Ergebnisse hin zu potenziellen Nutzer zu erreichen und die Verknüpfung von Wissenschaft, Politik und Praxis zu stärken.
    /de/7677

  8. Nachhaltigkeits- und Wirtschaftsindikatoren verknüpfen - Veröffentlichung

    Bis heute haben gängige Wirtschaftsindikatoren wie das Bruttoinlandsprodukt den größten Einfluss auf Entscheidungen im aktiven Politikbetrieb. In diesem Zeitschriftenartikel erklärt Lucas Porsch, wie Zielkonflikte in der Nachhaltigkeitspolitik durch die Verbindung dieser Indikatoren mit Nachhaltigkeitsindikatoren besser gesteuert werden können.
    /de/7672

  9. Ecologic Institut sucht Web Designer (w/m) - Stellenausschreibung

    Das Ecologic Institut sucht aktuell nach Verstärkung und bietet die Stelle eines Web Designers (w/m) an. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Januar 2013. Informationen zu den Anforderungen und den einzureichenden Unterlagen finden Sie auf unserer Website. Bitte bewerben Sie sich online.
    http://ecologic.eu/de/stellen

  10. Weitere Informationen und Neuigkeiten


IMPRESSUM:
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
http://ecologic.eu/de/impressum
Verantwortlich: R. Andreas Kraemer, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institut auf Facebook.