• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

The Social Dimension of EU Biofuel Policy

The Social Dimension of EU Biofuel Policy

Die EU-Gesetzgebung muss entscheidend angepasst werden, um eine sozial verträgliche Biokraftstoffproduktion zur Erreichung der EU Ziele sicherzustellen

In den frühen 2000er Jahren wurden Biokraftstoffe als Patentlösung für zahlreiche umwelt- und wirtschaftspolitische Herausforderungen gesehen. Mittlerweile ist ihr Ansehen in der europäischen Politik stark gesunken. Die starke Ausweitung der Biokraftstoffproduktion weltweit hat eine ganze Reihe von Nachhaltigkeitsdiskussionen ausgelöst und grundsätzliche Zweifel hervorgerufen, ob entsprechende Umweltziele mit Biokraftstoffen zu erreichen sind. In diesem Ecologic Brief wird untersucht, inwieweit soziale Aspekte der Biokraftstoffproduktion von der europäischen Politik erfasst werden. Der Policy Brief zeigt darüber hinaus Möglichkeiten auf, wie vorhandene Politik forciert bzw. ausgeweitet werden müsste, um eine nachhaltige Produktion von Biokraftstoffen sicherzustellen. Der Ecologic Brief steht als Download zur Verfügung.

Im Jahre 2009 wurde mit der Erneuerbare-Energien-Richtlinie Europas wichtigste Biokraftstoffpolitik auf den Weg gebracht. Neben gesetzlich verbindlichen Zielen für den Anteil von erneuerbaren Energien insgesamt enthält die Richtlinie auch ein spezifisches Ziel für den Transportsektor, für den bis 2020 10% des Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen stammen sollen. Flüssige Biokraftstoffe, die zur Erreichung dieses Ziels angerechnet werden, müssen bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Während Umweltkriterien wie Treibhausgasemissionen oder der Schutz von Flächen mit hoher Biodiversität in den Nachhaltigkeitskriterien verankert sind, unterliegen soziale Aspekte lediglich einer Berichtspflicht durch die Europäische Kommission. Der erste Bericht hierzu sollte Ende 2012 veröffentlicht werden, was bis jetzt nicht erfolgt ist.

Der Ecologic Brief wurde im Rahmen des Projektes Biofuel as Social Fuel erstellt, um insbesondere die sozialen Auswirkungen der EU-Biokraftstoffpolitik herauszuarbeiten. Der Policy Brief thematisiert kurz die wichtigsten politischen Treiber der Ausweitung in der Biokraftstoffproduktion und deren Auswirkungen und wie mit den sozialen Anforderungen in der EU-Biokraftstoffpolitik umgegangen wird. Dabei werden mögliche Lücken einer nachhaltigen Biokraftstoffproduktion identifiziert und Politikempfehlungen gegeben, wie diese Lücken zu schließen sind.


Zitiervorschlag

Kaphengst, Timo; Stephanie Wunder und Krista Timeus 2012: The Social Dimension of EU Biofuel Policy. [Ecologic Briefs on International Relations and Sustainable Development]. Berlin: Ecologic Institute.

Sprache
Englisch
Verlag
Jahr
2012
ISBN
978-3-937085-25-8
ISSN
1611-4787
Umfang
28 S.
Inhaltsverzeichnis
  • Introduction
  • Social impacts of bioenergy development
  • How social aspects are addressed in EU bioenergy policy
  • The role of private certification schemes in sustainable biofuel production
  • Conclusions
  • References
Schlüsselwörter
Biokraftstoffe, Erneuerbaren-Energien-Richtlinie, Standards, Zertifizierung, soziale Dimension, EU, policy brief