• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vortrag

showing 51-60 of 340 results

Seiten

Präsentation

Kommunale Anpassungsstrategien im Vergleich – Ergebnisse einer qualitativen Analyse von neun Anpassungsstrategien in Küstenregionen

TimeLoc
12. Mai 2015
Kopenhagen
Dänemark
Auf der Europäischen Klimaanpassungskonferenz ECCA 2015 leitete Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut die Session "Der Schutz unserer Ufer: Soziale und kulturelle Aspekte der Anpassung an den Klimawandel in Küstenregionen Europas und der Vereinigten Staaten". In dem Veranstaltungsblock wurden Ursprünge und Bedeutung von Hochwasserschutzprogrammen sowie Anpassungsmaßnahmen und -strategien in den Niederlanden, Deutschland und den USA erörtert. Dr. Nico Stelljes hielt einen Vortrag zu kommunalen Anpassungsstrategien. Die Präsentation steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Internationales Wirtschaftsrecht und nationale Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien

TimeLoc
16. April 2015
Trier
Deutschland
Die Vereinbarkeit von nationalen Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energiesysteme mit dem internationalen Handels- und Investitionsrecht war Thema eines Vortrags von Christiane Gerstetter, Senior Fellow im Ecologic Legal Team. Christiane Gerstetter erörterte die Inhalte bei der Jahrestagung zum europäischen Umweltrecht der Europäischen Rechtsakademie in Trier (Deutschland). Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Welthandelsrecht und internationale Umweltschutzverträge

TimeLoc
10. April 2015
Hofgeismar
Deutschland
Christiane Gerstetter, Senior Fellow im juristischen Team des Ecologic Instituts, hielt einen Vortrag zum Verhältnis zwischen internationalen Handels- und Umweltschutzabkommen bei einer Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar zum Thema "Natürliche Feinde - Umweltschutz und freier Welthandel als rechtliches und politisches Problem". Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

EFFACE-Fallstudien-Präsentation "Umweltkriminalität im armenischen Bergbausektor"

TimeLoc
25. März 2015
Grenada
Spanien

Christoph Stefes, Senior Fellow des Ecologic Insitut, präsentierte während des Workshops "Making a case against environmental crime" seine Fallstudie zu Umweltkriminalität im Bergbausektor in Armenien. Die Fallstudie untersucht die Gründe von Umweltkriminalität in Armenien am Beispiel des Bergbausektors. Sie beschreibt zudem Maßnahmen, die die Europäische Union ergreifen könnte um dazu beizutragen zukünftige Umweltstraftaten im land zu vermeiden. Die Fallstudie steht als Download zur Verfügung.

EFFACE-Partner stellten ebenfalls ihre Fallstudien zu Bergbauunfällen in Ungarn undWeiterlesen

Naturbasierte Lösungen: Nachhaltige Stadtentwicklung im Fokus

TimeLoc
10. März 2015
Vilm
Deutschland
Auf Einladung des Bundesamts für Naturschutz (BfN) und des European Network of Heads of Nature Conservation Agencies (ENCA) referierte Sandra Naumann, Senior Fellow am Ecologic Institut, über "Naturbasierte Lösungen: Nachhaltige Stadtentwicklung im Fokus". Aufbauend auf den Ergebnissen der Horizont 2020 Expertengruppe zu "Naturbasierten Lösungen und Re-Naturierung von Städten", welche von der Generaldirektion Forschung & Innovation der Europäischen Kommission initiiert wurde, skizzierte der Vortrag die EU Forschungs- und Innovationsagenda hinsichtlich naturbasierter Ansätze im urbanen Bereich.Weiterlesen

Sozialwissenschaftliche Aspekte in Küsten- und Meerespolitik sowie Resilienz von Küstengemeinden - was passiert in den USA?

TimeLoc
9. März 2015
Potsdam
Deutschland
Auf Einladung des IASS (Institute for Advanced Sustainability Studies) und in Kooperation mit dem Ecologic Institut referierte Prof. Michael K. Orbach (Duke University Professor of the Practice Emeritus of Marine Policy) über sozialwissenschaftliche Aspekte in der Küsten- und Meerespolitik sowie die Resilienz von Küstengemeinden. Mit Bezug auf Studien des Ecologic Instituts und der DUKE University in Deutschland und den USA beschrieb Prof. Michael K. Orbach kulturelle Phänomene die politischen Geschehnissen zu Grunde liegen. Der Schwerpunkt seiner Ausführungen lag dabei auf den USA. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Verankerung der Klimawandelthematik in der Gemeinsamen Agrarpolitik

TimeLoc
14. Januar 2015
Berlin
Deutschland
Ana Frelih Larsen, Senior Fellow am Ecologic Institut, hielt einen Vortrag zum Thema Klimawandel und Europäische Agrarpolitik vor einer Gruppe von internationalen Journalisten, die im Rahmen einer Informationsreise für Journalisten und Experten auf der Grünen Woche in Berlin zu Besuch waren. In ihrem Vortrag gab Ana Frelih Larsen einen Überblick über den Prozess der Verankerung der Klimawandelthematik in der (GAP) und die dazugehörigen wissenschaftlichen Erkenntnisgrundlagen und Grundprinzipen.Weiterlesen

Kommentare zum Investitionsschutz nach CETA

TimeLoc
15. Dezember 2014
Berlin
Deutschland
Dr. Nils Meyer-Ohlendorf sprach als Sachverständiger im Ausschuss für Wirtschaft und Energie zum europäisch-kanadischen Freihandelsabkommen CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement). Nils Meyer-Ohlendorf argumentierte, dass aus grundsätzlichen rechtsstaatlichen Erwägungen das Investitionsschutzkapitel in CETA abgelehnt werden muss. Selbst das bestmögliche Investitionsschutzkapitel CETAs kann diese grundsätzlichen Bedenken nicht ausräumen. Weiterlesen
Präsentation

Umwelt-Thinktanks – Arbeitsweise und Funktion am Beispiel des Ecologic Instituts

TimeLoc
20. November 2014
Berlin
Deutschland
Wann und warum wurden Umwelt-Thinktanks in Deutschland gegründet? Wie ist das System für umweltpolitische Beratung heute organisiert? Wie sieht die tägliche Arbeit an einem Umwelt-Thinktank aus? Susanne Langsdorf, Wissenschaftlerin am Ecologic Institut, präsentierte Studierenden Funktion und Arbeitsweise von Umwelt-Thinktanks.Weiterlesen

EU-Forschungsprojekt zu Umweltkriminalität (EFFACE): Überblick und vorläufige Ergebnisse

TimeLoc
19. November 2014
Den Haag
Niederlande
Am 19. November 2014 präsentierte Dr. Stephan Sina, Senior Fellow beim Ecologic Institut, das europäische Forschungsprojekt zur Umweltkriminalität EFFACE während der vierten Jahreshauptversammlung des europäischen Netzwerks gegen Umweltkriminalität (EnviCrimeNet) in Den Haag (Niederlande). Das Ecologic Institut koordiniert EFFACE. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Vortrag