• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vortrag

showing 51-60 of 346 results

Seiten

Verbesserung der Ressourceneffizienz in europäischen Unternehmen – Präsentation vorläufiger Projektergebnisse

TimeLoc
7. September 2015
Brüssel
Belgien
Am 7. September 2015 präsentierte Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vorläufige Ergebnisse des laufenden Projektes "Verbesserung der Ressourceneffizienz in europäischen Unternehmen", welches von der Generaldirektion Umwelt gefördert wird und von Januar bis Oktober 2015 läuft, während des 4. Treffens der Expertengruppe "Greening the European Semester". Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Präsentation

Die Effektivität der EU-Gesetzgebung gegen Umweltkriminalität

TimeLoc
3. September 2015
Aix en Provence
Frankreich
Was wissen wir über die Effektivität der Gesetze gegen Umweltkriminalität in der EU und ihren Mitgliedstaaten? Wie können wir diese Effektivität messen? Dies waren die zwei Kernfragen, die Christiane Gerstetter, Senior Fellow im Legal Team des Ecologic Instituts, in ihrem Vortrag bei der Konferenz des European Environmental Law Forum (Europäisches Forum für Umweltrecht) im September 2015 in Aix-en-Provence beleuchtete. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Umweltforschung = Geistes- und Sozialwissenschaften plus Umweltwissenschaft

TimeLoc
1. September 2015
São Paulo
Brasilien
Vom 1. bis 3. September 2015 trafen sich Experten aus elf Ländern in Europa, Nord- und Südamerika bei der São Paulo Research Foundation (FAPESP) in São Paulo (Brasilien), um zu diskutieren, wie die Zusammenarbeit zwischen Geistes- und Sozialwissenschaftlern auf der einen und Umweltwissenschaftlern auf der anderen Seite neue Wege der transformativen Umweltforschung eröffnen und damit innovative Lösungen für Globale Probleme entwickeln kann. Forschungsinitiativen nehmen eine immer stärker interdisziplinäre Perspektive ein und umfassen Studien, die Analysen der Welt auf unterschiedlichen Raum- und Zeitskalen erfordern. Diese neuen Visionen von Forschung beeinflussen die Art, wie Theorien formuliert und wissenschaftliche Analysen durchgeführt werden. Daher ist es wesentlich, solche Interaktionen zu stärken. Dr. Grit Martinez nahm an der Veranstaltung auf Einladung des Ministeriums für Bildung und Forschung teil.Weiterlesen

Umweltgeschichte für eine nachhaltige Zukunft | 8. Biennalen-Konferenz

TimeLoc
3. Juli 2015
Versailles
Frankreich
Während der 8. Biennalen Konferenz der Europäischen Gesellschaft für Umweltgeschichte trafen sich Umwelthistoriker, um ihre Forschungsergebnisse für eine nachhaltige Zukunft zu präsentieren und über gegenwärtige und zukünftige Trends in der angewandten Umweltforschung in den Geisteswissenschaften zu diskutieren.Weiterlesen

Deutsches partizipatives Forum zu Fischschutz und Fischabstieg

TimeLoc
22. Juni 2015
Groningen
Niederlande
Eleftheria Kampa, Senior Fellow am Ecologic Institut, präsentierte das Forum Fischschutz und Fischabstieg bei der internationalen Konferenz "Fish Passage 2015" in den Niederlanden. In ihrem Vortrag erläuterte sie, warum das Forum ein erfolgreiches Instrument für die Beteiligung und Stärkung der Akzeptanz von Maßnahmen für Fischschutz und Fischabstieg ist. Diese wurden in den letzten Jahren in Deutschland immer wieder intensiv und kontrovers diskutiert. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Regionale Kooperation im Kontext des EU-Klima- und Energierahmens für 2030

TimeLoc
17. Juni 2015
Berlin
Deutschland
Am 17. Juni 2015 präsentierte Katharina Umpfenbach Ergebnisse der Kurzstudie "Regional cooperation in the context of the new 2030 energy governance", die bestehende Foren für regionale Kooperation im europäischen Stromsektor untersucht und nach ihrem potenziellen Beitrag zu einer künftigen Governance fragt. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Präsentation

Kommunale Anpassungsstrategien im Vergleich – Ergebnisse einer qualitativen Analyse von neun Anpassungsstrategien in Küstenregionen

TimeLoc
12. Mai 2015
Kopenhagen
Dänemark
Auf der Europäischen Klimaanpassungskonferenz ECCA 2015 leitete Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut die Session "Der Schutz unserer Ufer: Soziale und kulturelle Aspekte der Anpassung an den Klimawandel in Küstenregionen Europas und der Vereinigten Staaten". In dem Veranstaltungsblock wurden Ursprünge und Bedeutung von Hochwasserschutzprogrammen sowie Anpassungsmaßnahmen und -strategien in den Niederlanden, Deutschland und den USA erörtert. Dr. Nico Stelljes hielt einen Vortrag zu kommunalen Anpassungsstrategien. Die Präsentation steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Internationales Wirtschaftsrecht und nationale Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energien

TimeLoc
16. April 2015
Trier
Deutschland
Die Vereinbarkeit von nationalen Maßnahmen zur Förderung erneuerbarer Energiesysteme mit dem internationalen Handels- und Investitionsrecht war Thema eines Vortrags von Christiane Gerstetter, Senior Fellow im Ecologic Legal Team. Christiane Gerstetter erörterte die Inhalte bei der Jahrestagung zum europäischen Umweltrecht der Europäischen Rechtsakademie in Trier (Deutschland). Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Welthandelsrecht und internationale Umweltschutzverträge

TimeLoc
10. April 2015
Hofgeismar
Deutschland
Christiane Gerstetter, Senior Fellow im juristischen Team des Ecologic Instituts, hielt einen Vortrag zum Verhältnis zwischen internationalen Handels- und Umweltschutzabkommen bei einer Tagung der Evangelischen Akademie Hofgeismar zum Thema "Natürliche Feinde - Umweltschutz und freier Welthandel als rechtliches und politisches Problem". Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

EFFACE-Fallstudien-Präsentation "Umweltkriminalität im armenischen Bergbausektor"

TimeLoc
25. März 2015
Grenada
Spanien

Christoph Stefes, Senior Fellow des Ecologic Insitut, präsentierte während des Workshops "Making a case against environmental crime" seine Fallstudie zu Umweltkriminalität im Bergbausektor in Armenien. Die Fallstudie untersucht die Gründe von Umweltkriminalität in Armenien am Beispiel des Bergbausektors. Sie beschreibt zudem Maßnahmen, die die Europäische Union ergreifen könnte um dazu beizutragen zukünftige Umweltstraftaten im land zu vermeiden. Die Fallstudie steht als Download zur Verfügung.

EFFACE-Partner stellten ebenfalls ihre Fallstudien zu Bergbauunfällen in Ungarn undWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Vortrag