Direkt zum Inhalt

Marktzugänge für Anlagenbetreiber im Emissionshandel

(c) Fotolia_Valentine
Print

Marktzugänge für Anlagenbetreiber im Emissionshandel

Veranstaltung
Datum
Ort
Berlin, Deutschland

Im Rahmen der Veranstaltung "Marktzugänge für Anlagenbetreiber im Emissionshandel" am 29. Januar 2014 wurden die Ergebnisse einer im Sommer 2013 durchgeführten Unternehmensbefragung diskutiert.

Der europäische Emissionshandel befindet sich in der dritten Handelsperiode. Nicht nur ist die Zahl der veranlagten Anlagenbetreiber angestiegen, auch verlagert sich der Allokationsmechanismus nun vom Benchmarking hin zur Auktionierung. Anlagenbetreiber haben eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihren Zukaufs- oder Verkaufsbedarf zu decken: Teilnahme an Auktionen, Teilnahme am börslichen Handel, Handel über Intermediäre wie Hausbanken, andere Finanzinstitute, Broker, etc., direkter Handel mit anderen Unternehmen (Over-The-Counter, OTC) oder auch die unternehmensinterne Verrechnung.

In einer Umfrage haben das Ecologic Institut und die Deutsche Emissionshandelsstelle Anlagenbetreiber zu ihren Handelsstrategien befragt. Ein besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Bekanntheit der Auktionen und insbesondere des niedrigschwelligen 'Auction Only'-Zugangs.

 

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Team
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Participants
70
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
EU-EHS, Emissionshandel, EEX, ICE, 3. Handelsperiode, Luftfahrt, Finanzmärkte, Evaluationskriterien, Design von Auktionsplattformen
Berlin, Deutschland
Interviews, Umfragen, statistische Analysen, Expertenworkshop, Evaluation, Befragung