• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Rationale Kosten-Nutzen-Betrachtung, Informationsstand der Anlagenbetreiber und Folgerung der Befragung

Rationale Kosten-Nutzen-Betrachtung, Informationsstand der Anlagenbetreiber und Folgerung der Befragung

TimeLoc
29. Januar 2014
Berlin
Deutschland
Die Wahl der Zukaufstrategie hängt von vielen Faktoren ab.

Während dieses Vortrags stellte Max Grünig, Senior Fellow des Ecologic Instituts, weitere Ergebnisse der im Sommer 2013 durchgeführten Befragung unter allen deutschen Anlagenbetreibern zu ihren Zukaufstrategien in der zweiten und dritten Handelsperiode vor. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.

Kernaussagen seines Vortrags waren:

  • Die Abrechnung der Entgelte durch die Intermediäre erfolgte hauptsächlich als
    • Fixkosten je ausgeführten Handelsauftrag
    • mit einer Gebühr pro Emissionsberechtigung
    • als relativer Aufschlag zum Kaufpreis
  • Die Abrechnung als Gebühr je Emissionsberechtigung war in der zweiten Handelsperiode am weitesten verbreitet.
  • Welche Methode aus Sicht der Anlagenbetreiber am günstigsten ist, hängt vom aktuellen Preisniveau am Kohlenstoffmarkt ab.
  • Die DEHSt ist die am häufigsten verwendete Informationsquelle für Unternehmen zum Thema Auktionierung.
  • Bislang fühlt sich lediglich ein geringer Teil der Unternehmen gut über das Thema Auktionierung informiert.

Die Vortragsfolien aller Referenten finden sie auf der Veranstaltungswebsite.


Sprecher
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
29. Januar 2014
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Schlüsselwörter
Emissionshandel, Anlagenbetreiber, Kohlenstoffmarkt, Umfrage, Deutschland, Europa