Direkt zum Inhalt

IT für den Klimaschutz

Print PDF

IT für den Klimaschutz

Veranstaltung
Datum
Ort
Berlin, Deutschland

Eine Metaanalyse verschiedener Studien hat ergeben, dass erhebliche Klimaschutzpotenziale in Bereichen, wie Intelligente Gebäude, Verkehrsoptimierung, Produktionssysteme und Dematerialisierung vorhanden sind, die durch IT-Lösungen erschlossen werden könnten.

In diesem Zusammenhang fand am 24.10.2013 der Expertenworkshop "IT für den Klimaschutz" im BMUB statt. Ziel des Workshop war es mit Hilfe von Experten zu diskutieren, inwieweit die in der Literatur benannten Potenziale von IT Lösungen zum Schutz des Klimas bestätigt werden können, welche Lösungen noch zu entwickeln wären und welche Hemmnisse bisher verhindern, diese Potenziale zu heben. In drei Arbeitsgruppen diskutierten die Teilnehmer über die Themenschwerpunkte Industrie, Mobilität und Smart Home.

Der Workshop wurde im Rahmen einer Analyse zu Klimaschutzpotenzialen und ihren Hemmnissen organisiert. Diese wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durch ein Konsortium aus Ecologic Institut, Arepo Consult, IFEU und Öko-Institut im Rahmen der Strategischen Weiterentwicklung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) durchgeführt. Den Erkenntnisgewinn des Workshops nutzen die beteiligten Institutionen für ihr weiteres Vorgehen und erarbeiten im Hinblick verschiedener Lösungsmöglichkeiten mögliche Förderschwerpunkte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Partner
Team
Max Grünig
Susanne Müller
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Participants
25
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Klimawandel, Anpassung, Umwelt, Klimaschutz, BMU, NKI, Naki, Nationale Klimaschutzinitiative, IT-Lösungen