• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

OkoVision Investment Fonds mit Fokus auf kleineren und mittleren Unternehmen

OkoVision Investment Fonds mit Fokus auf kleineren und mittleren Unternehmen

Ökovision investiert vorwiegend in kleinere und mittelgroße Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Branche und Region unter ökologischen und ethischen Aspekten führend sind und die größten Ertragsaussichten besitzen.  Das Anlagemanagement von ÖkoVision erhielt ein "A"-Rating von Standard & Poor. Der Fonds wurde auch mit einen pretigiösen Lipper Award ausgezeichnet.

Investieren lohnt sich in Unternehmen, die umweltverträgliche Technologien, langlebige Verbrauchsgüter oder Nahrungsmittel aus ökologischem Anbau herstellen und vertreiben oder die regenerative Energien gewinnen und nutzen (siehe Chart). Ebenso Unternehmen, die sich sozial engagieren, sich für fairen Handel in Entwicklungsländern und für Verbraucherschutz einsetzen.

Ausgeschlossen sind Investitionen in Unternehmen, die in den Bereichen Atomkraft, Rüstung oder Chlorchemie tätig sind, die Tierversuche zulassen, Menschen diskriminieren oder in Ländern tätig sind, in denen die Menschenrechte verletzt werden.

Das Fondsmanagement bei der Fortis Bank ist spezialisiert auf die Analyse von Unternehmen und sucht weltweit interessante Wertpapiere aus verschiedenen Branchen, die aus wirtschaftlicher Sicht für die Anlage geeignet sind. Diese Auswahl erhält der Anlageausschuss, in dem R. Andreas Kraemer als Co-Vorsitzender mitwirkt.

Der unabhängige Anlageausschuss prüft, ob die Anlagekriterien eingehalten werden und gibt Impulse zur Überarbeitung und Aktualisierung des Kriterienkataloges. Dem Anlageausschuss gehören Vertreter(innen) vom Umwelt-, Dritte Welt- und Verbraucherschutzorganisationen sowie Experten in Sachen ökologischer und sozialverträglicher Wirtschaft an.

ÖkoVision eignet sich als Ergänzungsanlage für Anleger, die sich für ein Investment in einem klar und glaubwürdig definierten ökologisch-ethischen Anlagesegment entscheiden und langfristig auf eine überdurchschnittliche Rendite in einem "der" Zukunftsmärkte setzten.


Finanzierung
Ökoworld Asset Management (Ökoworld), Luxembourg
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
Mai 1996
Projektnummer
201-28
Schlüsselwörter
Ethisches Investment, ökologisches Investment, grünes Geld, Unternehmenspolitik, Finanzdienstleistungen, nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster, Verbraucherpolitik, ÖkoWorld, ÖkoTrend, Fortis, global