• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

EU in Turbulenzen? Der Zustand der EU und deren Auswirkungen auf Energie- und Klimapolitik

EU in Turbulenzen? Der Zustand der EU und deren Auswirkungen auf Energie- und Klimapolitik

Timeloc
28. März 2017
Berlin
Deutschland

Brexit, Einwanderung, Euro-Krise, wirtschaftliche Stagnation in manchen Mitgliedstaaten, EU-skeptische und nationalistische Parteien im Aufwind – 60 Jahre nach der Unterzeichnung der Verträge von Rom befindet sich die Europäische Union in Turbulenzen. Die Häufigkeit und die Wucht der verschiedenen Krisen haben den Eindruck entstehen lassen, dass die EU nicht in der Lage ist, den Interessen ihrer Bürger zu dienen und ihre Probleme zu lösen. Dies schlägt sich auch in einem Vertrauensverlust der EU und ihrer Institutionen nieder – der am deutlichsten im Brexit-Referendum zum Ausdruck kam. Eingeleitet wird die Diskussion durch Impulsreferate von Silke Karcher (BMUB), Frederik Moch (DGB) und Nils Meyer-Ohlendorf (Ecologic Institut).

Die aktuellen Turbulenzen werfen viele Fragen auf. Wir wollen uns in dieser Veranstaltung mit den Ursprüngen der aktuellen Lage beschäftigen und die Frage diskutieren, welche Konsequenzen sich aus der derzeitigen Situation für die europäische Klima- und Energiepolitik der EU ergeben.

Weitere Fragen sind:

  • Droht Klimapolitik geschwächt zu werden, wenn die EU als Motor der Klima- und Energiepolitik ausfällt, und Klimapolitik zunehmend re-nationalisiert wird? Oder würde ein Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten eher Vorreiter ermutigen, in kleineren Gruppen voranzugehen?
  • Kann die Klima- und Energiepolitik einen Beitrag zur Stärkung der EU leisten? Brauchen wir eine neue Erzählung von Europa – und sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit Teil einer derartigen positiven Vision?

Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Sprecher
Silke Karcher (BMUB)
Frederik Moch (DGB)
Datum
28. März 2017
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch