Direkt zum Inhalt

Matthias Duwe

Print

Matthias Duwe

MSc (Development Studies)

Head, Climate

Team
Themen

Matthias Duwe arbeitet als Head, Climate, für das Ecologic Institut und koordiniert die klimapolitische Arbeit des Instituts. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf Klima- und Energiepolitik der Europäischen Union (EU) und deren Verknüpfungen zur nationalen Ebene wie auch zu den internationalen Verhandlungen. Als Beobachter folgt er bereits seit 1999 aktiv den internationalen Klimaverhandlungen. Er verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der EU-Klimapolitik, davon jeweils über ein Jahrzehnt in Brüssel und Berlin, respektive. Er ist ein versierter Redner und Moderator und arbeitet sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.

Am Ecologic Institut ist Matthias als Projektleiter und Experte für eine Vielzahl von Projekten tätig, die sich mit der EU-Klimapolitik und ihrer nationalen Umsetzung sowie der internationalen Klimadiplomatie beschäftigen. Seit 2016 liegt sein Hauptaugenmerk auf verschiedenen Aspekten transformativer Klimagovernance: Klimarahmengesetze, langfristige Klimastrategien, nationale Energie- und Klimapläne und Beratungsgremien, aber auch Fortschrittskontrollsysteme und Policy Mainstreaming. Er hat seine Analysen vor Entscheidungsträgern in ganz Europa präsentiert.

Darüber hinaus unterrichtet Matthias seine Forschungsthemen regelmäßig, zum Beispiel im Rahmen der Beteiligung des Ecologic Instituts an "Duke in Berlin" oder durch individuelle Schulungen. Matthias beteiligt sich auch an Diskussionen über die Rolle der Zivilgesellschaft in der Klimapolitik und ihren Entscheidungsprozessen.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut war Matthias Duwe von 2001 bis 2011 beim Climate Action Network Europe (CAN Europe) beschäftigt, einem führenden Dachverband von Nichtregierungsorganisationen – anfänglich als wissenschaftlicher Mitarbeiter und politischer Referent und ab 2005 als Geschäftsführer des Brüsseler Sekretariats.

Im Laufe seiner Zeit in Brüssel hat Matthias Duwe viele politische Prozesse auf EU-Ebene begleitet und aktiv an ihnen teilgenommen, wie etwa das European Climate Change Programme (ECCP) und das Klima- und Energiepaket. Er war an einer Reihe von EU-Arbeitsgruppen als Experte beteiligt, u. a. zu Themen wie alternative Kraftstoffe, Kohlenstoffabscheidung und -speicherung sowie Wasserstofftechnologie.  Zudem arbeitete er sechs Jahre im Vorstand von Climate Action Network International (CAN International).

Aus seiner Arbeit in Brüssel brachte Matthias ein weitreichendes Netzwerk an Kontakten in allen Akteursgruppen mit, das seit dem weiter ausgebaut wurde – aus Ministerien, Europäischer Kommission (EK), Europäischem Parlament (EP), Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft – auch über die europäischen Grenzen hinaus.

Matthias Duwe studierte Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Umweltpolitik und Umweltplanung an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg und erhielt im Jahr 2000 einen Master of Sciences in Entwicklungsstudien von der School of Oriental and African Sciences (SOAS) der University of London.

Matthias Duwe per E-Mail kontaktieren

Ihre hier eingegebenen Daten werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in der Erklärung zum Datenschutz.

Ausgewählte Projekte von Matthias Duwe
 

© Ecologic Institute

"Klimaneutralität bis 2050", das ist das erklärte Ziel der Europäisch Union. Die Erreichung der Klimaneutralität in den nächsten 30 Jahren ist ein großes gesellschaftliches, wirtschaftliches und politisches Unterfangen, das viele Herausforderungen und Chancen mit sich... Weiterlesen
 

© Ecologic Institute

Um Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen, muss sich die EU-Politik neu orientieren – vom inkrementellen zum strukturellen Wandel. Wie im Europäischen Green Deal beschrieben, besteht die Herausforderung darin, die notwendige Transformation zur Klimaneutralität in den... Weiterlesen

Transformative Politiken für eine klimaneutrale Europäische Union (4I-TRACTION)

Dauer
-
Finanzierung
 
Die Europäische Union hat sich 2014 dazu verpflichtet die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 40% gegenüber dem Basisjahr 1990 zu senken. Die Kommission schlägt zudem vor, bis 2050 vollständige Treibhausgasneutralität als Ziel zu setzen. Im Auftrag des BMU untersuchen... Weiterlesen
 
| Fotolia © bluedesign
Ein klimaneutrales Europa bis 2050 – eine mögliche Vision für die Zukunft? Am 28. November 2018 veröffentlichte die Europäische Kommission ihre Analyse möglicher Handlungsoptionen für eine neue langfristige Klimaschutzstrategie (long-term strategy – LTS) für... Weiterlesen

Die EU-Langfriststrategie: "netto-Null" Emissionen bis 2050

Dauer
-
Finanzierung
Ausgewählte Publikationen von Matthias Duwe
 

©Konzept: Ecologic Institute, Design: Noble Studio

Das Erreichen der Klimaneutralität erfordert tiefgreifende Veränderungen in unserem Wirtschaftssystem, die durch sektorübergreifende Maßnahmen angestoßen werden müssen. Dementsprechend braucht die Messung des Fortschritts bei der Erreichung des "Netto Null"- Ziels der... Weiterlesen

Duwe, Matthias; Eike Karola Velten, Isabel Haase, Nicolas Berghmans, Nick Evans and Deyana Spasova (2021): Measuring progress towards climate neutrality. Ecologic Institute, Berlin / IDDRI, Paris

 
Kein Klimagesetz gleicht dem anderen, aber die Analyse von neun nationalen bestehenden Klimagesetzen in Europa zeigt, dass die meisten Gesetze aus den gleichen Elementen zusammengesetzt sind. Diese ermöglichen die Abstimmung politischer Ziele und Maßnahmen über... Weiterlesen

Duwe, Matthias and Evans, Nicholas (2020): Climate Laws in Europe: Good Practices in Net-Zero Management. Berlin, Den Haag.

 
Climate governance systems in Europe: the role of national advisory bodies

© Ecologic Institute 2021

Immer mehr Länder Europas gründen wissenschaftlichen Klimaräte – nun soll auch auf EU-Ebene ein solcher eingerichtet werden. Unter den richtigen Bedingungen können solche Expertengremien den Regierungen nicht nur dabei helfen, die richtigen klimapolitischen... Weiterlesen

Evans, Nick; Matthias Duwe (2021): 'Climate governance systems in Europe: the role of national advisory bodies'. Ecologic Institute, Berlin; IDDRI, Paris.

 
Diese vom Ecologic Institut erstellte und vom World Resources Institute (WRI) veröffentlichte Fallstudie beschreibt den Status quo und relevante aktuelle Entwicklungen auf europäischer und nationaler Ebene zu langfristigen Klimastrategien und liefert relevante... Weiterlesen

Matthias Duwe and Ewa Iwaszuk, Ecologic Institute. 2019. "LTS in Europe: Experience from National and EUwide 2050 Climate Planning."

 
Öffentliche Gelder aus dem EU-Haushalt könnten vielen EU-Mitgliedstaaten helfen, ihre angestrebten klima- und energiepolitischen Ziele zu erreichen. Die klare Zuordnung öffentlicher Mittel für klimapolitische Zwecke könnte privaten Investoren ein Signal senden und somit... Weiterlesen

Duwe, Matthias 2018: Result Oriented Spending for the Climate: Creating strong connections between the EU budget and National Energy and Climate Plans. Berlin: Ecologic Institute.

 
Die Europäische Union (EU) ist mehr als nur die Summe ihrer Teile. Mit der Zunahme nationalistischer Ideale und populistischer Stimmung inner- und außerhalb ihrer Grenzen steht die EU - heute mehr als je zuvor – für mehr als nur ein Experiment regionaler... Weiterlesen

Görlach, Benjamin; Matthias Duwe and Nick Evans 2016: Frameworks for Regional Co-operation: The EU. In: Robert E. Looney (ed.): Handbook of Transitions to Energy and Climate Security. Routledge: New York. 79-96.

 
UNFCCC – Paris Agreement Cycle
Die Europäische Union verfolgt derzeit zwei wichtige Prozesse, die sich gegenseitig unterstützen können: Umsetzung der Klima- und Energieziele bis 2030 und Festlegung des EU-Haushalts für die Jahre 2021-2027. Eine Analyse des Ecologic Instituts weist mehrere Wege auf,... Weiterlesen

Duwe, Matthias 2018: Bringing Paris into the future MFF: how to maximise the benefits of EU funding for the achievement of EU climate objectives. Integrating the 2021-2027 MFF and the new 2030 energy and climate target governance. Ecologic Institute: Berlin.

 
publication's cover

© Heinrich-Böll-Stiftung

Weltweit versuchen Regierungen ihre Klimapolitik besser zu organisieren. Viele Länder verabschieden zu diesem Zweck nationale Rahmengesetze. Um diese Gesetze effektiv zu gestalten ist ihre Ausgestaltung entscheidend. Dieses Briefing bietet einen aktuellen Überblick über... Weiterlesen

Duwe, M. & Evans, N. (2021). Professionalizing Climate Policy via Legislation: Good Practices in Long-Term National Climate Framework Laws. Policy Paper Series "Shaping the Transition to a Low-Carbon Economy: Perspectives from Israel and Germany". Israel Public Policy Institute and Heinrich Böll Foundation Tel Aviv.

 
Ein neues Papier des Öko-Instituts und des Ecologic Instituts leistet einen Beitrag zur anstehenden Diskussion über das EU-Klimaziel für 2030 und der damit einhergehenden Überprüfung zentraler Politikinstrumente und Governance-Strukturen. Eine erfolgreiche Umsetzung... Weiterlesen

Gores, S., Fallasch, F., Siemons, A., Duwe, M., Evans, N. 2020: Turning Points for the Ambition of European Climate Targets. Getting granular on the process and identifiying cornerstones for discussion, Studie im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin: Öko Institut and Ecologic Institute.

 
Viele Regierungen auf der Welt haben bereits begonnen Langfriststrategien zum Klimaschutz umzusetzen, wobei viele davon in Form von Gesetzen verabschiedet wurden. Viele andere Regierungen sind wiederum noch damit beschäftigt ähnliche Gesetze und Strategien zu entwickeln... Weiterlesen

Duwe et al. (2017) "Paris compatible" governance: long-term policy frameworks to drive transformational change. Ecologic Institute. Berlin.

 
Ecologic Institut und Climact analysierten die nationalen Energie- und Klimapläne, die Anfang 2019 von den Mitgliedstaaten abgegeben wurden, und identifizierten großen Verbesserungsbedarf. Die Pläne beinhalten nur unzureichende Ziele und unzureichende Angaben zu den... Weiterlesen

Duwe, Matthias; Eike Karola Velten, Nick Evans, Mona Freundt, Julien Pestiaux, Benoît Martin, Pascal Vermeulen (2019): Planning for net-zero: Assessing the Draft National Energy and Climate Plans. Berlin, Louvain-la-Neuve, Brüssel.

 
| iStock_© TommL_M
Für die Erreichung der langfristigen Klimaschutzziele bedarf es u.a. weiterer Innovation in Technologien und Wirtschaftspraktiken – in allen Sektoren. Der EU-Innovationsfonds (IF) soll entsprechende Projekte in der Industrie und der Energiewirtschaft fördern. Damit der... Weiterlesen

Duwe, Matthias; Ostwald, Robert (2017): The Innovation Fund: how can it support low-carbon industry in Europe: Design recommendations for the successor instrument to the NER 300 in Phase 4 of the EU ETS. Ecologic Institute, Berlin.

 
Ende November 2018 veröffentlichte die EU-Kommission eine "strategische Vision" für ein klimaneutrales Europa bis 2050 - dieses Merkblatt gibt einen Überblick über alle dazugehörigen Dokumente. Die Szenarien, Vorschläge und Schlussfolgerungen der umfassenden Analyse der... Weiterlesen

Umweltbundesamt (2018). Fact Sheet: EU 2050 strategic vision "A Clean Planet for All." Brief Summary of the European Commission proposal. Berlin: 10. Dezember 2018.

 
Das Ecologic Institut hat einen umfassenden Überblick und Bewertung des Pariser Abkommens verfasst, einschließlich der verneinbarten nächsten Schritte, einem Ausblick auf die Umsetzung sowie zentrale politische Erkenntnisse und Empfehlungen. Es ist als Download... Weiterlesen

Bodle, Ralph, Lena Donat and Matthias Duwe (2016). The Paris Agreement: Analysis, Assessment and Outlook. German Federal Environment Agency (UBA) Research Paper. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt.

Ausgewählte Veranstaltungen von Matthias Duwe
 
Graphic of net-zero indicators

© Ecologic Institute

Wie gut ist die EU in ihrem Streben nach Klimaneutralität bis 2050 aufgestellt? Sind die nationalen Langzeitstrategien und die nationalen Energie- und Klimapläne dem Ziel gewachsen? Stehen die aktuellen Unterstützungsprogramme im Rahmen der Pandemie im Einklang mit... Weiterlesen

Digitale Veranstaltung:Fortschritt in Richtung Klimaneutralität messbar machen

Datum
Ort
online
 

○ A Climate Neutral Europe

Am 26. März 2021 veranstaltete die Plattform Climate Recon 2050 eine Online-Debatte mit der Europäischen Kommission und nationalen Regierungsexperten, um die Auswirkungen des Klimaneutralitätsziels auf die EU-Klimapolitik und nationale Planungsprozesse zu diskutieren. ... Weiterlesen

Digitale Veranstaltung:Ein klimaneutrales Europa bis 2050

Datum
Ort
online
 
Das Ecologic Institut und die European Climate Foundation (ECF) haben eine Onlinekonferenz zu dem bevorstehende EU-Klimagesetz abgehalten. Gemeinsam mit Expertinnen und politischen Entscheidungsträgern tauschten wir uns zum vorliegenden Gesetzesvorschlag der... Weiterlesen

Digitale Veranstaltung:Das neue EU-Klimagesetz: Ein weiter Schritt zur Umsetzung des Pariser Abkommens

Datum
Ort
online
Ausgewählte Vorträge von Matthias Duwe
 

© IPPI

Weltweit erwägen Länder die Einführung von nationalen Rahmengesetzen, um ihre Klimapolitik effektiver zu gestalten. In Israel ist eine Debatte über die Verabschiedung eines solchen Klimagesetzes im Gange, um einen klaren institutionellen Rahmen und geregelte Prozesse... Weiterlesen

Vortrag:Klimapolitik professionalisieren

Datum
Ort
online
 
| © Gonzalo Escribano
Am 4. Dezember 2017 präsentierte Matthias Duwe Forschungsergebnisse zu nationalen Klimaschutzgesetzen aus einer gemeinsamen Forschungsarbeit zu langfristigen Klimakonzepten im Rahmen eines Roundtable-Gesprächs, das vom renommierten Thing Tank Elcano Royal Institute... Weiterlesen

Vortrag:Paris-kompatibles Regieren: Erkenntnisse aus Fallstudien zum Klimarecht

Datum
Ort
Madrid, Spanien
 
slides

Ecologic Institute

Matthias Duwe, Head Climate am Ecologic Institut, stellte in der Webinar-Reihe "Warum brauchen wir ein gutes Klimagesetz?" drei zentrale Elemente eines Klimagesetzes vor – die Koordinierung von langfristiger Planung und kurzfristigen Politik, die Überwachung des... Weiterlesen

Vortrag:Umsetzung von europäischen Lessons Learned in das slowenische Klimarecht

Datum
Ort
online, Slowenien
 
Klimawandel und künstliche Intelligenz (KI) sind zwei intensiv diskutierte Themen, die jedoch meist von verschiedenen Communities behandelt werden. Während der Klimawandel eine der dringendsten und dringlichsten Herausforderungen ist, mit denen die Welt konfrontiert ist... Weiterlesen
 
Ziel dieser EUSEW 2019-Sitzung war es, den EUA-Bericht "Anpassungsherausforderungen und -möglichkeiten für das europäische Energiesystem: Sicherstellung eines klimaresistenten Übergangs zu sauberer Energie"" zu veröffentlichen und die wichtigsten... Weiterlesen