• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Die Energiepolitik in Deutschland

Die Energiepolitik in Deutschland

Timeloc
13. Dezember 2015 bis 17. Dezember 2015
Berlin, Düsseldorf
Deutschland

Wo stehen Kanada und Deutschland im Bereich der Energiepolitik, speziell der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz? Welchen Einfluss hatte die UN-Klimakonferenz in Paris 2015, die zeitnah zum Programm stattfand? Wer treibt die Entwicklungen voran – und wie kann Kanada von den Erfahrungen Deutschlands profitieren? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt des kanadisch-deutschen Besuchsprogramms zur "Energiepolitik in Deutschland", das vom 13. bis 17. Dezember 2015 in Berlin und Düsseldorf stattfand. An der Studienreise nahmen 10 Entscheidungsträger aus Politik, Wissenschaft und von NGOs teil.

Die 5-tägige Reise hatte zum Ziel, umfassend über die Energiepolitik Deutschlands mit ihren Chancen und Herausforderungen vor Ort zu informieren und das Bewusstsein für die Chancen einer Energiewende bei den Teilnehmenden zu stärken. Des Weiteren wurde ermöglicht, Wissen und Kontakte aufzubauen, die dann für die Initiierung von Maßnahmen in Kanada genutzt werden können.

Unterschiedliche Programmformate (Diskussionsveranstaltungen, Einzelvorträge, Exkursionen, kulturelles Rahmenprogramm) mit Repräsentanten aus Ministerien, Parlament, Industrie, Think Tanks und NGOs in Berlin und Düsseldorf gewährleisteten einen umfassenden Einblick in die Themen.

Unter anderem standen folgende Punkte auf dem Programm:

Berlin

  • Begrüßungs-Abendessen und Einführung in das Programm mit Prof. Mishka Lysack (University of Calgary), Benjamin Görlach (Head, Economics and Policy Assessment, Ecologic Institut) und Andreas Graf (Researcher, Ecologic Institute)
  • Präsentationen von und Diskussionen mit Christoph H. Stefes (Senior Fellow, Associate Professor, University of Colorado, Ecologic Institut) und Andreas Graf (Researcher, Ecologic Institut) zum Thema "Energiepolitik in Deutschland und die deutsche Energiewende: Möglichkeiten, Herausforderungen und wichtige Erkenntnisse"
  • Diskussion mit Thorsten Herdan (Leiter der Abteilung Energiepolitik – Wärme und Effizienz) zum Thema "Energiewende – Status und Ausblick" im Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
  • Präsentation von Patrick Graichen (Geschäftsführer, Agora Energiewende) zum Thema "Dekarbonisierung der Energiewirtschaft: Was haben wir gelernt und welche Herausforderungen kommen auf uns zu?"
  • Dinner Dialog mit Experten und Gästen auf Einladung der Kanadischen Botschaft zum Thema "Die Rolle der großen Stromversorger im Rahmen der deutschen Energiewende", Gastredner: Franzjosef Schafhausen (Leiter der Abteilung "Klimaschutzpolitik; Europa und Internationales", Leiter der Arbeitsgruppe "Emissionshandel", Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit); Peter Hohaus (Politikberater, E.ON Repräsentanz Berlin); Fabian Schmitz-Grethlein (Bereichsleiter Energieerzeugung, Verband kommunaler Unternehmen); Moderation: Dr. Camilla Bausch (Geschäftsführerin, Ecologic Institut)
  • Treffen und Diskussion mit Titus Rebhahnn (Büroleiter / wissenschaftl. Referent, Büro Oliver Krischer MdB , Bündnis 90/Die Grünen)
  • Diskussion mit Rainer Hinrichs-Rahlwes (Vorstandsmitglied, BEE)
  • Mittagessen und Diskussion auf Einladung des Auswärtigen Amtes mit Bärbel Höhn (Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Bündnis 90/Die Grünen ) und Hans Koeppel (Abteilungsleiter, Außenpolitische Aspekte der Energiewende, Auswärtiges Amt)
  • Präsentation von Olivier Feix (Leiter Kommunikation / Public Affairs, 50Hertz) zu "Herausforderungen der REG-Integration – Die Rolle der Übertragungsnetzbetreiber im Rahmen der Energiewende"

Düsseldorf

  • Diskussion mit Mehrdad Mostofizadeh (Fraktionsvorsitzender, Bündnis 90/Die Grünen), Wibke Brems (Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen, Bündnis 90/Die Grünen) und Katrin Uhlig (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Klimaschutz, Energie- und Atompolitik, Bündnis 90/Die Grünen)
  • Präsentation von Dr. Christian Wolf (Bergischer Abfallwirtschaftsverband) zum Thema ":metabolon – Umwandlung der Zentraldeponie Leppe zu einem Zentrum für Bildung, Wissenschaft, Wirtschaft und Erholung"
  • Treffen und Diskussion mit Viktor Haase (Abteilungsleiter, Sektorübergreifende Umweltthemen, Nachhaltige Entwicklung, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Exkursion in das Ruhrgebiet zur Besichtigung eines Beispiels für strukturellen Wandel: "Solar City Gelsenkirchen: From Coal to Sun" – Präsentation und Führung von Sabine von der Beck (Pressesprecherin, Wissenschaftspark Gelsenkirchen)

Artikel der Teilnehmenden:

What can Canada learn from Germany's energy transition? [Englisch] (Gideon Forman, David Suzuki Foundation)


Finanzierung
Auswärtiges Amt (AA), Deutschland
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
13. Dezember 2015 bis 17. Dezember 2015
Ort
Berlin, Düsseldorf, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
10
Projektnummer
2276
Schlüsselwörter
Energie, Energiewende, Themenreise, Studienreise, Diskussionsveranstaltungen, Einzelvorträge, Exkursionen, kulturelles Rahmenprogramm, Kanada, Deutschland