• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vermeidung und Sanierung von Bodenschäden durch Schutzmaßnahmen in Europa – RECARE Abschlusskonferenz

Vermeidung und Sanierung von Bodenschäden durch Schutzmaßnahmen in Europa – RECARE Abschlusskonferenz

Timeloc
27. September 2018
Brüssel
Belgien

Was ist der beste Weg für den Bodenschutz in der EU? Wie können wir die EU-Politik verbessern, um die Bereitstellung von Ökosystemleistungen durch Böden zu sichern? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Abschlusskonferenz des RECARE-Projekts am 27. September 2018 in Brüssel. Über 100 Teilnehmer aus 21 Ländern haben an der Konferenz teilgenommen.

Die Konferenz stellte folgende Projektergebnisse in den Vordergrund:

  • wirksame Strategien zur Vorsorge und Sanierung von Bodenbedrohungen und deren Umsetzung durch die Bodenbewirtschafter,
  • Auswirkungen der europäischen Politik auf den Boden sowie
  • Optionen für künftige politische Maßnahmen.

Die Konferenzteilnehmer diskutierten, welche Auswirkungen die RECARE-Projektergebnisse auf die Gestaltung der zukünftigen europäischen Bodenschutzpolitik haben können. Was und wie kann wirklich umgesetzt werden? Welche Akteure müssen mit einbezogen werden? Die Ergebnisse der Konferenz als auch die Präsentationen sind auf der RECARE-Konferenzwebsite zur Verfügung gestellt.

Böden in der Europäischen Union (EU) sind eine lebenswichtige Umweltressource, die besser geschützt werden muss. Trotz wachsendem Bewusstsein für die Bedeutung von Böden waren die entsprechenden Schutzmaßnahmen in der EU bisher nicht ausreichend, um eine Verschlechterung aufzuhalten. Wissenschaftler, Politiker, Nichtregierungsorganisationen und Bürger fordern zunehmend eine Verbesserung dieser Situation. Die aktuellen Diskussionen und Verhandlungen über die Gestaltung der europäischen Politik für die Zeit nach 2020 bieten die Möglichkeit, diese Situation zu verbessern.

Das Ecologic Institut leitete innerhalb von RECARE das Arbeitspaket 9, welches eine integrierte Folgenabschätzung der europäischen und nationalen Gesetzgebung und politischen Strategien zu Boden und Landnutzung beinhaltete. Aufbauend darauf wurden durch das Ecologic Institut Empfehlungen entwickelt, um die Kohärenz und Integration der politischen Strategien zu verbessern.

Es stehen Policy Briefs zu den Themen "Versieglung und Flächenverbrauch", "Unterbodenverdichtung" und "Sanierung historischer Bodenkontamination" als auch eine Broschüre mit den wichtigsten Projektergebnissen als Download zur Verfügung.

Tweets zur Konferenz wurden mit dem Hashtag #RECARE2018 veröffentlicht.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
27. September 2018
Ort
Brüssel, Belgien
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
120
Projektnummer
2730
Schlüsselwörter
Böden, Europäischen Union, Bodenschutz, Landwirtschaft, Landnutzung, Europa