• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Wertschöpfungskette – Webinarreihe

Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Wertschöpfungskette – Webinarreihe

Timeloc
9. April 2019 bis 2. Mai 2019
online
Webinarreihe für Lebensmittelabfälle der REFRESH Community of Experts im April-Mai 2019

Die REFRESH Community of Experts (CoE), die Experten für Lebensmittelabfälle aus ganz Europa vereint, veranstaltete vier Webinare zum Thema "Tackling Food Waste Across the Supply Chain". Die Webinarreihe veranschaulichte, wie politische Entscheidungsträger, Hersteller, Einzelhändler, Händler, Kommunen und viele andere an der Lebensmittelversorgungskette beteiligte Organisationen effektiv gegen Lebensmittelabfälle vorgehen können. Diese einmonatige Webinarreihe, die vom 9. April bis 2. Mai 2019 stattfand, wurde von Experten aus zehn Institutionen gehalten. Die Webinare boten die Möglichkeit, Einblicke aus Fallstudien zu gewinnen, den Referenten Fragen zu stellen und weitere Informationen zu erhalten.

1. Webinar: Wertschöpfung bei Lebensmittelabfällen und Nebenprodukten

Möglichkeiten und Ansätze zur Steigerung des Wertes von Lebensmittelabfällen und Nebenprodukten

9. April 2019 - 14.00 Uhr GMT (15.00 Uhr MEZ)

Welche Möglichkeiten gibt es an verschiedenen Stellen der Lieferkette, unvermeidliche Lebensmittelabfälle und Nebenströme zu nutzen? Welche Chancen und Hindernisse bietet die Politik? Wie können Lebensmittelströme am besten bewertet werden, um ihren Wert zu steigern? Was können wir aus bestehenden Fallstudien lernen?

Redner:

  • Dr. Nina Sweet OBE, Specialist Adviser, WRAP (chair)
  • Karen Luyckx, Head of Research, Feedback
  • Karin Östergren, Senior Researcher, RISE Agrifood and Bioscience

2. Webinar: Freiwillige Selbstverpflichtungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

Ein kooperativer Ansatz zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Lieferkette

10. April 2019 - 14.00 Uhr GMT (15.00 Uhr MEZ)

Was verursacht Lebensmittelabfälle in der Lieferkette und wie können freiwillige Vereinbarungen dies beheben? Welche Rolle spielen freiwillige Vereinbarungen im Vergleich zur Gesetzgebung? Was können wir aus freiwilligen Vereinbarungen lernen, die in Europa umgesetzt werden?

Redner:

  • Claire Kneller, Head of Food, WRAP Global (chair)
  • David Rogers, Head of International Resource Management, WRAP Global
  • Simone Piras, Agricultural and Rural Economist, James Hutton Institute
  • Nora Brüggemann, Project Manager, Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production
  • Dr. Raquel Diaz-Ruiz, Researcher, Universitat Politècnica de Catalunya          

3. Webinar: Maßnahmen gegen Lebensmittelabfälle der Verbraucher

Treiber und Maßnahmen zur Bekämpfung von Lebensmittelabfällen zu Hause

29. April 2019 - 14.00 Uhr GMT (15.00 Uhr MEZ)

Was treibt die Lebensmittelabfälle im Haushalt an? Was sind die Haushaltspraktiken, die dazu beitragen? Wie können wir politische Interventionen effektiv gestalten und Auswirkungen bewerten, um sie zu verhindern?

Redner:

  • Jenny Carr, Citizen Campaigns Project Manager, WRAP (chair)
  • Erica Van Herpen, Associate Professor, Wageningen University
  • Stephanie Wunder, Coordinator Food Systems at Ecologic Institute
  • Tom Quested, Research Analyst, WRAP Global

4. Webinar: Erfassung und Management von Lebensmittelabfällen im Einzelhandel

Identifizierung, Erfassung und Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Lebensmittelabfällen im Einzelhandel

2. Mai 2019 - 14.00 Uhr GMT (15.00 Uhr MEZ)

Wie können Einzelhändler Hotspots für Lebensmittelabfälle identifizieren? Welche sind die besten Ansätze zur Messung ihrer Lebensmittelabfälle? Welche Lehren können wir aus den Maßnahmen eines großen Einzelhändlers in Osteuropa ziehen? Wie können verschiedene Einzelhandelsbereiche erfolgreich zusammenarbeiten?

Redner:

  • Dr Julian Parfitt, Technical Director, Anthesis Group (chair)
  • Drs. Ing. Joost Snels, Senior researcher supply chain development, Wageningen Food & Biobased Research
  • Tecla Castella, UK Head of Data Analytics, Anthesis Group

Nach den Webinaren mitmachen

Die Aufzeichnungen der Webinare und Präsentationen wurden auf der REFRESH CoE gehostet. Die Einrichtung eines Benutzerkontos für die Website bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Sie mit den Experten auf der Website interagieren, neue Tools und Publikationen hochladen und zu bestehenden Ressourcen auf der Website beitragen können.

Hintergrund

REFRESH ("Ressourceneffiziente Verwendung von Lebensmitteln in der gesamten Versorgungskette") ist ein von der EU finanziertes Projekt zur Bekämpfung von Lebensmittelabfällen. 26 Partner aus 12 europäischen Ländern und China arbeiten auf das Ziel des Projekts hin, einen Beitrag zum Ziel der nachhaltigen Entwicklung 12.3 zu leisten, nämlich die Halbierung der Pro-Kopf-Lebensmittelabfälle auf Einzelhandels- und Verbraucherebene und die Verringerung der Lebensmittelverluste entlang der Produktions- und Lieferketten, die Senkung der Abfallmanagementkosten und die Maximierung des Wertes von unvermeidlichen Lebensmittelabfällen und Verpackungsmaterialien. REFRESH läuft von Juli 2015 bis Juni 2019.

Die Website der Expertengemeinschaft (REFRESH CoE) ist eine Plattform für den Wissensaustausch, die den Nutzern einen speziellen Raum bietet, um Informationen über bewährte Lösungen und innovative neue Ansätze zu finden und auszutauschen, um das Volumen der überschüssigen Lebensmittel zu reduzieren, ernährungshungrige Menschen zu ernähren und Lebensmittel und Abfälle zum bestmöglichen Nutzen umzuleiten. Alle Besucher der Website können Ressourcen durchsuchen, aber auch kommentieren oder hochladen. Eine Mitgliedschaft auf der Website ist erforderlich.

Die Webinare wurden von WRAP und der Anthesis Group UK entwickelt und koordiniert.

Das Ecologic Institut leitet REFRESHs Arbeitspaket 7 zur Verbreitung und ist an Arbeitspaket 2 ("Business Engagement - Frameworks for Action") und Arbeitspaket 3 ("Policy Framework for food waste prevention, recycling, and reuse") beteiligt.


Finanzierung
Europäische Kommission, Research Executive Agency (REA)
Veranstalter
Anthesis UK, Großbritannien
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
9. April 2019 bis 2. Mai 2019
Ort
online,
Sprache
Englisch
Projektnummer
2804
Schlüsselwörter
Verbraucherverhalten, Vermeidung von Lebensmittelabfällen, Geschäftsprozesse, Einzelhandel, Handel, Europa