• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

A European Climate Law – What Should It Look Like?

A European Climate Law – What Should It Look Like?

Ursula von der Leyen, die neue Präsidentin der Europäischen Kommission, hat heute, am 1. Dezember 2019, ihr Amt angetreten. Sie will in den ersten 100 Tagen ihrer Amtszeit ein europäisches Klimagesetz vorschlagen. Dieses "Gesetz" ist ein wichitger Schritt, um Europa klimaneutral zu machen. Es kann Lücken in den bestehenden EU-Klimaregeln schließen. Diese Lücken werden die EU daran hindern, vor 2050 klimaneutral zu werden. Ein neues Papier des Ecologic Instituts diskutiert, wie ein europäisches Klimagesetz aussehen sollte und wie es Gesetzeslücken schließen kann. Das Papier steht zum Download zur Verfügung.


Zitiervorschlag

Meyer-Ohlendorf, Nils 2019: A European Climate Law – What Should It Look Like?. Ecologic Institut: Berlin.

Sprache
Englisch
Finanzierung
Verlag
Jahr
2019
Umfang
21 S.
Projektnummer
2159
Inhaltsverzeichnis

1 Summary
2 Introduction
3 The Climate Law's main features: Which gaps in EU rules should the law close?
3.1 Legally binding reduction targets
3.2 EU emission budget
3.3 Negative emissions: targets for emission removals
3.4 Public participation and democracy
3.5 Independent advisory institutions
3.6 Monitoring, review, planning and strategies
3.7 Financial flows: Public Budgets, Subsidies, investment strategies
3.8 Policy Mainstreaming
4 The law's legal 'home': Where to place the law's elements in the acquis?

Schlüsselwörter
Klimarecht, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Transformation, Dekarbonisierung, Pariser Abkommen, Europäisches Parlament, EU, Gesetzgebung, Rechtsakte, CO2-Fußabdruck, Klimaziele, Governance-Verordnung, Energieunion, Europe