Direkt zum Inhalt

Die Zukunft im Blick: Fleisch der Zukunft

 
Print

Die Zukunft im Blick: Fleisch der Zukunft

Trendbericht zur Abschätzung der Umweltwirkungen von pflanzlichen Fleischersatzprodukten, essbaren Insekten und In-vitro-Fleisch

Publikation
Zitiervorschlag

Jetzke, Tobias et. al. 2020: Die Zukunft im Blick: Fleisch der Zukunft Trendbericht zur Abschätzung der Umweltwirkungen von pflanzlichen Fleischersatzprodukten, essbaren Insekten und In-vitro-Fleisch. Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau.

Im Juli 2020 veröffentlichte das Umweltbundesamt den Trendbericht "Fleisch der Zukunft", der die Umweltwirkungen von pflanzlichen Fleischersatzprodukten, essbaren Insekten und in-vitro-Fleisch analysiert. Das Ecologic Institut formuliert darin politische Handlungsoptionen, wie die Marktentwicklung von Fleischalternativen mit dem Ziel der Nachhaltigkeit besser in Einklang gebracht werden kann.

Fleischkonsum ist in den letzten Jahren zunehmend in die Kritik geraten. Fleischersatzprodukte werden in Deutschland immer beliebter und könnten eine Alternative sein. In der Studie "Fleisch der Zukunft" für das Umweltbundesamt wurde nun untersucht, welche Auswirkungen die drei aufkommenden Fleischalternativen pflanzlicher Fleischersatz, essbare Insekten und in-vitro-Fleisch auf Umwelt und Gesundheit haben und welche Rolle sie zukünftig in der Ernährung spielen könnten.

Im Ergebnis der Studie schneidet pflanzlicher Fleischersatz aus Umweltsicht am besten ab. Im Vergleich zu Rindfleisch entstehen bei der Produktion mehr als 90% weniger Treibhausgase und ein Vielfaches geringerer Wasserverbrauch und Flächenverbrauch. Etwas schlechter schneidet Fleischersatz auf Insektenbasis ab. Die Umwelt- und Gesundheitswirkungen von In-Vitro-Fleisch sind bislang aufgrund von Datenmangel besonders schwer abzuschätzen. Hier wird vor allem die Frage des künftig zur Anwendung kommenden Nährmediums für das Zellwachstum entscheidend sein.

Daher sollte die Förderung einer stärker pflanzenbasierten Ernährung im Mittel¬punkt politischen Handelns stehen, vor allem wenn diese Produkte einen geringen Verarbeitungsgrad aufweisen.

Umweltwirkungen von Fleischalternativen – Trendstudie

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Tobias Jetzke, Stephan Richter (Institut für Innovation und Technik [iit] in der VDI/VDE Innovation + Technik)
Benno Keppner, Lena Domröse (adelphi research)
Arianna Ferrari (Futurium)
Finanzierung
Verlag
Jahr
Umfang
120 S.
ISSN
2363-832X
Projekt
Projekt-ID
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter
Fleisch, Fleischalternativen, vegetarisch, Insekten, in-vitro, clean meat, zelluläre Landwirtschaft, Trends, vegetarisch, Kennzeichnung