Direkt zum Inhalt

Politische Instrumente zur Förderung urbaner naturbasierter Lösungen in Europa

© Centre for Science and Environment

Print PDF

Politische Instrumente zur Förderung urbaner naturbasierter Lösungen in Europa

Präsentation
Datum
Ort
online
Vortrag

Im Zusammenhang mit der steigenden Nachfrage nach Dienstleistungen, der bröckelnden Infrastruktur, dem Verlust der Biodiversität und dem Klimawandel sehen sich Städte mit zahlreichen, miteinander verbundenen Herausforderungen konfrontiert. Der Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist hierbei eine der zentralen Herausforderungen. In diesem Zusammenhang hat das Indische Centre for Science and Environment (CSE) die Dringlichkeit des Mainstreamings von Blau- und Grünflächen hervorgehoben und eine virtuelle "International Knowledge Conclave on Green Infrastructure" mitorganisiert. Im Rahmen dieses Events wurde McKenna Davis zur Teilnahme an dem internationalen Panel eingeladen, um zum Thema "Politische Instrumente zur Förderung urbaner naturbasierter Lösungen in Europa" zu referieren.

Die zweitägige Veranstaltung brachte am 17. und 18. Dezember 2020 über 500 Teilnehmende aus Wissenschaft, Forschung und Praxis aus 27 Ländern zusammen. Im Mittelpunkt der Sitzungen stand die Präsentation von Forschungsinstrumenten, Erfahrungen und Verbreitungsaktivitäten, die bereits erfolgreich angewendet worden sind, um wassersensible und widerstandsfähige städtische Siedlungen durch den Einsatz grüner Infrastruktur zu schaffen. Geografisch diverse Fallstudien und Projekte ergänzten die Diskussionen und machten auf Erfahrungen aus Indien, Sri Lanka, Südafrika, Australien, Polen, Peru, Indonesien, Deutschland, Estland und Großbritannien aufmerksam.

McKenna Davis präsentierte die Ergebnisse eines von ihr mitverfassten Leitfadens mit dem Titel "Addressing Climate Change in Cities - Policy Instruments to Promote Urban Nature-based Solutions". Sie fokussierte sich auf die Bandbreite der politischen, planungstechnischen und finanziellen Instrumente, die für den Entwurf, die Umsetzung und den Erhalt von naturbasierten Lösungen im europäischen Kontext relevant sind. In der anschließenden Podiumsdiskussion betrachtete sie die Möglichkeit, diese Ansätze auf den Globalen Süden zu übertragen und thematisierte mögliche damit verbundene Herausforderungen und Chancen.

Der Leitfaden wurde im Rahmen des Projekts "Klima-NBS Polen" erstellt, das von der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) des Bundesumweltministeriums unterstützt wird. Ergänzt wird er durch die Publikation "Addressing Climate Change in Cities - Catalogue of urban nature-based solutions", welche Planer, Designer und Landschaftsarchitekten in städtischen Gebieten unterschiedlicher Größe in Europa und darüber hinaus dabei unterstützen soll, NBS anstelle von oder neben traditionellen grauen Infrastrukturansätzen anzuwenden.

Die International Knowledge Conclave ist Teil einer Reihe von Aktivitäten im Rahmen der 3-jährigen Partnerschaft (2019-2022) zwischen CSE und der University of West England Bristol, einer Initiative, die vom Global Challenge Research Fund und dem International Water Security Network unterstützt wird.
 

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Veranstaltung
veranstaltet von
Vortrag
Datum
Ort
online
Sprache
Englisch
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Klimawandel, Klimaschutz, Klimaanpassung, naturbasierte Lösungen, Städte, NBS, städtische NBS, grüne Infrastruktur, Stadtplanung, Bürgerhaushalt, Stadterneuerung, Regenwassermanagement, Stadtentwicklung, Planungsinstrumente, Stadtentwicklungskonzept, städtische Grünplanung, grüne Städte
Europa, Polen, Deutschland