Direkt zum Inhalt

Auf dem Weg zu einem resilienten Europa

Photo by Mali Maeder on Pexels

Print

Auf dem Weg zu einem resilienten Europa

Hochrangige EU-Konferenz

Veranstaltung
Datum
-
Ort
online

Vom 15. bis 18. September 2020 veranstaltete das Ecologic Institut gemeinsam mit dem ZOE Institut für zukunftsfähige Wirtschaft und weiteren Partnern eine "closed-doors" EU-Online-Konferenz zu den langfristigen Herausforderungen der COVID-19-Krise für die Wirtschaftspolitik der EU und die Umsetzung des Green Deals.

Über 120 politische Entscheidungsträger der Europäischen Kommission und andere ausgewählte Gäste nahmen an dieser hochrangigen Konferenz teil. Unter den Podiumsteilnehmern waren Spitzenbeamte der EU wie Valdis Dombrovskis (Exekutiv-Vizepräsident) oder Maroš Šefčovič (Vizepräsident). Darüber hinaus waren viele Generaldirektoren oder Direktoren verschiedener DGs (z. B. Jean-Eric Paquet von der DG Forschung und Innovation oder Astrid Schomaker von der DG Umwelt) sowie wissenschaftliche Vordenker wie Tim Jackson oder Kate Raworth unter den prominentesten Konferenzgästen.

Ziel der Konferenz war es, Schlüsselfragen und politische Lösungen für die langfristigen Herausforderungen von COVID-19 zu identifizieren. Außerdem trug sie dazu bei, die institutionenübergreifende Zusammenarbeit und den Wissensaustausch zu stärken sowie einen Raum für Innovationen im öffentlichen Sektor zu schaffen. Die Schlüsselfragen waren: Welchen Sanierungskompass braucht die EU, um voranzukommen? Wie lassen sich komplexe Wechselwirkungen zwischen politischen Zielen erkennen und bewältigen? Wie können Konjunkturprogramme umgesetzt werden, um sicherzustellen, dass Investitionen ihr transformatives Potenzial für eine gerechte und grüne Transformation entfalten?

Die Konferenz umfasste vier Policy Labs mit diversen Sessions. Die Themen dieser Policy Labs waren die folgenden:

  1. Sicherstellung eines grünen Aufschwungs;
  2. Auf dem Weg zu einem gerechten Übergang;
  3. Governance für Resilienz;
  4. Verbesserte Fiskalpolitik.

Über interaktive Online-Tools wie digitale Whiteboards, zahlreiche kurze break-out-Gruppen und Ansätze des design-thinking regte die Konferenz einen co-kreativen Prozess an, um Innovationen im öffentlichen Sektor zu fördern. Sie brachte transformative Vorschläge für die Überprüfung der Wirtschafts-Governance der EU, die Umsetzung des Green Deal und die Beziehung zu gerechten Transformationsplänen, den nationalen Konjunktur- und Resilienzplänen und der jährlichen Strategie für nachhaltiges Wachstum sowie die Verbesserung der besseren Rechtsetzung in der EU hervor.

Hochrangige EU-Konferenz mit politischen Entscheidungsträgern der Europäischen Kommission und anderen ausgewählten Gästen

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt