Direkt zum Inhalt

Nationaler Dialog zu Ernährungssystemen: Pflanzlichen Anteil in unserer Ernährung erhöhen

Group picture of the event

from left to right: Dr. Nina Wolff (digital), Carola Sandkühler, Prof. Dr. Martin Smollich, Anna-Lena Klapp, Dr. Hanns-Christroph Eiden, Eva Bell, Dr. Hanna Augustin (digital), Dr. Margareta Büning-Fesel, Nadine Kreutzer, Stephanie Wunder, Dr. Philipp Stierand, Prof. Dr. Nina Langen, Valentin Thurn (digital)

|

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Print

Nationaler Dialog zu Ernährungssystemen: Pflanzlichen Anteil in unserer Ernährung erhöhen

Veranstaltung und Strategiepapier im Rahmen des UN Food Systems Summits und lessons learned für den Prozess der Erstellung einer Ernährungsstrategie für Deutschland

Präsentation
Datum
Vortrag

Am 22. Juni 2022 tauschten sich Expert*innen unterschiedlicher Fachrichtungen zur Transformation des Ernährungssystems hin zu einer stärker pflanzenbasierten Ernährungsweise aus. Über 400 interessierte Teilnehmer*innen verfolgten die Veranstaltung, die Teil des Nationalen Dialogs zu nachhaltigen Ernährungssystemen im Kontext des UN-Weltgipfels zu Ernährungssystemen (UN Food Systems Summit) ist.

Stephanie Wunder (Ecologic Institut) stellte in ihrem Impulsvortrag bisherige strategische ernährungspolitische Ansätze und Instrumente zur Förderung pflanzenbasierter Ernährungsweisen auf UN, EU, Bundes- und Länderebene dar und leitete lessons learned für den Prozess der Erstellung einer bundesweiten Ernährungsstrategie ab. Sie betonte, dass "die enorme Bedeutung einer stärker pflanzenbetonten Ernährung (…) zwar durchgehend von Wissenschaft und Politik erkannt, aber bislang unzureichend mit konkreten Maßnahmen hinterlegt (wird)". In die Diskussion gelte es weitere ernährungspolitische Themen zu integrieren und alle relevanten Akteure an einen Tisch zu holen, zum Beispiel auch zivilgesellschaftliche Verbände und von Ernährungsarmut Betroffene. Dabei müssten früh alle relevanten Ministerien eingebunden und Unterstützung auf höchster politischer Ebene gegeben sein.

Stephanie Wunder und Julia Jägle (Ecologic Institut) haben in diesem Kontext ein Strategiepapier "Ernährungspolitische Strategien zur Förderung pflanzenbasierter Ernährungsweisen in Deutschland" erarbeitet, das zum Download bereitsteht. Die Publikation fasst Ergebnisse des Nationalen Dialogs vom Juni 2021 zusammen, analysiert bestehende politische Strategien zur Förderung einer pflanzenbasierten Ernährung auf Bundesebene, nimmt die Ernährungsstrategien verschiedener Bundesländer, europäischer Nachbarländer und ähnlicher Prozesse (Zukunftskommission Landwirtschaft etc.) unter die Lupe, zeigt politische Handlungsfelder und den Werkzeugkoffer zur Förderung pflanzenbasierter Ernährungsweisen auf und leitet schließlich lessons learned für die Prozessgestaltung zur Erstellung einer Ernährungsstrategie für Deutschland ab.

Zu Gast waren: Ernährungsmediziner Prof. Dr. Martin Smollich als Vertreter der Nutrition Coalition, Dr. Nina Wolff von Slow Food Deutschland für die Initiative "Ernährungswende anpacken jetzt!", der Filmemacher und Ernährungsaktivist Valentin Thurn (u. a. "Taste the Waste"), Anna-Lena Klapp von ProVeg e. V., die Soziologin Dr. Hanna Augustin (Stadt Bremen), Prof. Dr. Nina Langen von der Technischen Universität Berlin, Dr. Philipp Stierand für die "Kantine Zukunft Berlin" sowie Carola Sandkühler, die für das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz an der Erarbeitung der niedersächsischen Ernährungsstrategie beteiligt war.

Organisiert und moderiert wurde die Veranstaltung von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), repräsentiert durch Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE und Leiter des Nationalen Dialogs zu Ernährungssystemen, Silvia Bender, Staatssekretärin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Dr. Margareta Büning-Fesel, Leiterin des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) in der BLE.

Impulse aus dem Dialog sowie weiterführende Hintergrundinformationen stehen außerdem auf dem Dialogboard der Plattform der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung zur Verfügung.

"Die enorme Bedeutung einer stärker pflanzenbetonten Ernährung wird zwar durchgehend von Wissenschaft und Politik erkannt, aber bislang unzureichend mit konkreten Maßnahmen hinterlegt" (Stephanie Wunder, Ecologic Institut)

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Veranstaltung
veranstaltet von
Vortrag
Team
Datum
Sprache
Deutsch
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
UN-Gipfel Food System Summit, nachhaltige Ernährungssysteme, Ernährung der Zukunft, Ernährungswirtschaft, Nationaler Dialog, pflanzenbasierte Ernährung
Deutschland