• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Oral History: Die Anfänge der Umweltpolitikberatung in Deutschland

Oral History: Die Anfänge der Umweltpolitikberatung in Deutschland

Timeloc
18. Oktober 2012
Berlin
Deutschland
Die Politik – nicht die Wissenschaft oder Zivilgesellschaft – hat die Umweltpolitik in Deutschland eingeführt

Prof. Dr. Martin Jänicke war Helfer von Willy Brandt in dessen Wahlkampf 1969, Mitgründer der Grünen, hat zusammen mit Lutz Mez das Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) an der FU Berlin gegründet und damit einen Teil der wissenschaftlichen Infrastruktur zur Umweltpolitikberatung geschaffen. Darüber hinaus ist Prof. Dr. Martin Jänicke Mitbegründer der "Berliner Schule der Umweltpolitologie", die weltweit Anerkennung und Nachahmer fand, und deren Ansätze auch vom Ecologic Institut weitergeführt werden. Als Politikberater ist er eine Schlüsselfigur in Deutschland, wo er von 1999 bis 2007 im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) tätig war. Mit 75 Jahren reist er nun mehr als zuvor und ist einer der wichtigsten Berater beispielsweise der chinesischen Regierung. Am 18. November 2012 wurde Prof. Dr. Martin Jänicke von R. Andreas Kraemer zu den Anfängen der wissenschaftlichen Umweltpolitikberatung in Deutschland interviewt. Ausschnitte des Gesprächs sind online verfügbar.

Das Gespräch mit Prof. Dr. Martin Jänicke nahm die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine spannende Zeitreise von fast 50 Jahren in die Vergangenheit – zu den Anfängen der Umweltpolitikberatung in Deutschland. Dabei wurde jedoch auch recht schnell klar, dass es durchaus schwierig ist zu definieren, seit wann genau es die wissenschaftliche Umweltpolitikberatung in Deutschland im Umweltbereich gibt. Denn wie Prof. Dr. Martin Jänicke betonte, wurde die Umweltpolitik nicht etwa bottom up durch die Zivilgesellschaft oder Wissenschaft eingeführt, sondern top down durch den damaligen Bundeskanzler Willy Brandt, der in seiner Amtszeit von 1969 bis 1974 den modernen Umweltschutz eingeführt hat.

Gleichwohl könnte die Gründung des Sachverständigenrats für Umweltfragen (SRU) als Beginn der wissenschaftlichen Umweltpolitikberatung in Deutschland gewertet werden. Dieser wurde 1971 von der damaligen Bundesregierung eingerichtet, hat sich 1972 konstituiert und seine Arbeit aufgenommen und ist seitdem beratend tätig. Noch in den 1970er Jahren kamen weitere Institute dazu, darunter das Internationale Institut für Umwelt und Gesellschaft (IIUG), das als Teil des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung 1972 gegründet wurde, das Öko-Institut, das 1977 in Freiburg gegründet wurde oder das Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu), das 1978 in Heidelberg gegründet wurde.

Schließlich hat Prof. Dr. Jänicke auch Ratschläge für die heutige Politikberatung gegeben: Entscheidend für die Wirksamkeit der Politikberatung ist nicht nur das Wissen selbst zu produzieren, sondern auch, es durch die richtigen Kanäle an die richtigen Adressaten zu kommunizieren.

Ausschnitte aus dem Gespräch können hier eingesehen werden:


Finanzierung
Ecologic Institut, Deutschland
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Team
Alessandro Corsini
Datum
18. Oktober 2012
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Teilnehmerzahl
25
Projektnummer
2251
Schlüsselwörter
Politikberatung, Umweltpolitik, Deutschland, Martin Jänicke, Willy Brandt, Geschichte, Oral History, sozial-ökologische Forschung, SÖF, Ecornet, Interview