• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Digitalisierung

showing 51-60 of 72 results

Seiten

Netzwerk-Indikatoren für nachhaltiges Wirtschaften (NETGREEN)

September 2013 bis August 2016

Netgreen baut ein Netzwerk von Entscheidungsträgern und Wissenschaftlern auf, die die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise beschleunigen wollen. Dafür entwickelt NETGREEN eine Datenbank von Indikatoren für nachhaltiges Wirtschaften, um Entscheidungsträgern den Umgang mit diesen Indikatoren zu erleichtern.   

Um die die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise zu beschleunigen, müssen Entscheidungsträger verschiedene Zielkategorien ausbalancieren, von denen manche im Konflikt zueinander stehen. Die Interdependenzen zwischen den verschiedenenWeiterlesen

Forschungsnetzwerk für Klima, Ressourceneffizienz und Rohstoffe (RECREATE)

Juli 2013 bis Juni 2018
Das Forschungsnetzwerk zu Klima, Ressourceneffizienz und Rohstoffen (RECREATE) wird zum Einen die Einflüsse von Forschung und Innovation in Europa und darüber hinaus abschätzen, zum Anderen Prognosen und Empfehlungen für zukünftige Forschungsschwerpunkte im Bereich Klima, Ressourceneffizienz und Rohstoffe liefern, vor allem für das Forschungsprogramm Horizont 2020.Weiterlesen

Energiepolitik und Emissionshandel: Journalisten aus der Republik Korea reisen zum Erfahrungsaustausch nach Berlin

TimeLoc
27. Oktober 2012 bis 31. Oktober 2012
Berlin and Brandenburg
Deutschland
Sprecher

Vom 27. bis 31. Oktober 2012 führte das Ecologic Institut ein Besuchsprogramm für Journalisten und Vertreter des Umweltministeriums aus der Republik Korea durch. Bei Exkursionen und Expertengesprächen lernte die Gruppe Aspekte der deutschen Energiepolitik und des europäischen Emissionshandelssystem (ETS) kennen.

Das Programm fand im Nachgang zu einer 2011 durch die Deutsche Botschaft in Seoul, Südkorea organisierte Konferenz zum Klimawandel statt,...Weiterlesen

Strategische Weiterentwicklung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)

August 2012 bis Februar 2016
Seit 2008 fördert die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Projekte (BMU), Investitionen und Konzepte, um das Ziel, bis 2050 die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 80% zu reduzieren, zu erreichen. Um diese Fördermittel optimal auszurichten, müssen sowohl technologische Innovation als auch gesellschaftliche Prozesse gefördert werden. Dies erfordert neue Ansätze auf vielen Ebenen, bei vielen Akteuren und in vielen Facetten des täglichen Lebens. Im vorliegenden Projekt unterstützten das Ecologic Institut, Arepo Consult, das Öko-Institut und das Institut für Energie- und Umweltforschung (IFEU) die Umsetzung und die strategische Weiterentwicklung der Nationalen Klimaschutzinitiative.Weiterlesen

ETS Sommeruniversitäten

Juni 2012 bis März 2018
Das Ecologic Institut unterstützt Schwellen- und Entwicklungsländer darin, Kapazitäten zum Emissionshandel aufzubauen. Über einen Zeitraum von fünf Jahren organisiert das Institut zehn Sommeruniversitäten und Trainingskurse gemeinsam mit der International Carbon Action Partnership (ICAP). Teil des Projekts ist außerdem eine eLearning- und Informationsplattform, die das Kursangebot ergänzt.Weiterlesen

Dritte I-CITE Studienreise: Transformation der Energiewirtschaft

TimeLoc
17. März 2012 bis 24. März 2012
Deutschland, Dänemark

Die erneuerbaren Energien sind in Europa auf dem Vormarsch: Deutschland wendet sich ab von der Atomkraft und hin zu Energie aus erneuerbaren Quellen; Dänemark hat sich vorgenommen, bis 2020 zu 35% grüne Energie zu beziehen, bis 2050 sogar zu 100%. Die Teilnehmer der Studienreise "Transformation der Energiewirtschaft: Erdgas, erneuerbare Energien, Smart Grids und Elektromobilität" konnten Zeugen dieser Veränderungen werden. Die...Weiterlesen

Konsumenten im Zuhause der Zukunft: Vergleichende Studie zu Großbritannien, Deutschland und Italien

März 2012 bis März 2013

"Konsumenteneinstellungen zu Smart Homes": Diese in Deutschland, Großbritannien und Italien durchgeführte vergleichende Studie will relevante Einblicke in Konsumenteneinstellungen und -akzeptanz zu energie- und ressourceneffizienten Smart Home-Technologien gewähren. Die Studie soll Erkenntnisse zu länderspezifischen Charakteristika wie institutionellen Rahmenbedingungen und kulturelle Aspekte herausarbeiten, die die Akzeptanz von Smart Homes beeinflussen. Die Studie zielt darauf, Entscheidungsträgern und Energieversorgern Einschätzungen zu generellen Konsumenteneinstellungen und -bedenkenWeiterlesen

Zweite I-CITE Studienreise: Nachhaltige Entwicklung von Industriegebieten

TimeLoc
8. Januar 2012 bis 12. Januar 2012
Detroit, Pittsburgh
Vereinigte Staaten von Amerika

Im Rahmen der Projekte I-CITE und ELEEP hat das Ecologic Institut gemeinsam mit dem Atlantic Council der Vereinigten Staaten eine transatlantische Studienreise durchgeführt und deren Teilnehmer vom 8. bis 12. Januar 2012 durch Detroit und Pittsburgh begleitet. Diese Studienreise ist die zweite von drei im Rahmen des I-CITE Projektes, welches von der Europäischen Union finanziert wird. Schwerpunkt war dabei die...Weiterlesen

Intelligente Gebäudetechnik und intelligente Stromnetze - europäische und deutsche Ansätze

TimeLoc
27. Oktober 2011
Berlin
Deutschland
Im Oktober 2011 besuchte eine Delegation des norwegischen Statsbygg das Ecologic Institut, um neue Einblicke in europäische und deutsche Ideen für nachhaltige, erneuerbare Energien, "Smart-Grid"-Implementierungen und geschickte Gebäudelösungen zu gewinnen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Digitalisierung