Direkt zum Inhalt

Nick Evans

Print

Nick Evans

MA (Umweltpolitik und Planung)
BSc (Psychologie und Deutsch)

Researcher
Transatlantic Coordinator

Team
Themen

Nick Evans arbeitet als Researcher für das Ecologic Institut. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Evaluierung der europäischen und internationalen Klimapolitik und deren Auswirkung auf und Verbindung zur nationalen Ebene. Zu seinen weiteren Forschungsinteressen gehören Verhaltensökonomik, nachhaltige Verhaltensänderung und die Psychologie der Klimakommunikation. Darüber hinaus hilft er bei der Koordination der Arbeit des Ecologic Instituts zu transatlantischen Themen und ist Ansprechpartner des Ecologic Instituts für den Konrad von Moltke Fond. Nick Evans arbeitet auf Englisch und Deutsch.

Für das Ecologic Institut arbeitet Nick Evans an mehreren Projekten zur nationalen und EU-Klimagovernance. Seine jüngste Arbeit befasste sich mit speziellen Governance-Aspekten wie langfristiger Planung für Klimaneutralität, klimaberatenden Gremien und Klimarahmengesetzen. Als Teil des Forschungsteams des European Climate Neutrality Observatory war er Hauptautor des Kapitels zur EU-Governance im ersten jährlichen Leitbericht, der im Juni 2023 veröffentlicht wurde. Darüber hinaus schrieb er an der Studie "Policy Consistency: What it means, how to measure it, and links with other processes" zur Umsetzung des EU-Klimagesetzes mit. In dieser Studie werden die neuen Monitoring-Prozesse des Gesetzes untersucht, welche die Konsistenz der EU- und nationalen Maßnahmen mit dem Ziel der Klimaneutralität 2050 messen sollen.

Nicks Evans' Arbeit zur Klimapolitik auf nationaler Ebene umfasst unter anderem eine erstmalige Bewertung der langfristigen Klimastrategien der EU-Mitgliedstaaten, die 2022 veröffentlicht wurde, sowie die Verwaltung der Climate Framework Laws Info-Matrix des Ecologic Instituts. Diese Matrix ist eine Online-Ressource zum Status und zur Substanz dieser gesetzlichen Instrumente in europäischen Ländern. Außerdem war er Hauptautor einer Studie für die Europäische Umweltagentur (EUA), welche die Landschaft der nationalen Beratungsorgane für Klimawandel in Europa untersucht und als Input-Paper für einen Dialog mit Mitgliedern solcher Expertenräte diente. Zudem unterstütze Nick Evans ein Forschungsprojekt der European Climate Foundation (ECF), welches die Klimarahmengesetze in neun EU-Mitgliedstaaten systematisch analysiert. Der Endbericht "Climate Laws in Europe: Good Practices in Net-Zero Management" wurde in mehreren Sprachen veröffentlicht.

Im Projekt "Qualitative und quantitative Untersuchung der Strategien zur CO2-armen Entwicklung der EU-Mitgliedsstaaten (MaxiMiseR)", unterstützte Nick Evans die Entwicklung eines indikator-basierten Webtools, das die Evaluierung langfristiger Klimaschutzstrategien der EU-Mitgliedstaaten unterstützt. Das Tool wurde vom WWF European Policy Office für einen umfassenden Bericht, der die langfristigen Klimaziele verschiedener EU-Mitgliedstaaten vergleicht, genutzt. Für dasselbe Projekt entwickelte er einen Fragenbogen, welcher die Meinungen der EU-Mitgliedstaaten zur EU-Klimapolitik sowie deren Erfahrungen mit langfristigen Klimaschutzstrategien evaluierte. Nick Evans ist auch an den internationalen Bildungsprogrammen des Ecologic Instituts beteiligt und leitete ein Seminar zu nachhaltiger Verhaltensänderung und nachhaltigem Konsum für das Duke University Sommer Auslandsemester Programm.

Bereits während seines Auslandsjahres 2013 mit dem Duke/Davidson in Berlin Programm unterstützte Nick Evans das Ecologic Institut als Transatlantic Intern. Zwischen Oktober 2014 und Juli 2015 war er Transatlantic Fellow und Stipendiat des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD).

Nick Evans absolvierte sein Masterstudium in "Umweltpolitik und Planung" an der Freien Universität Berlin und an der Technischen Universität Berlin. Während seines Studiums veröffentlichte er einen Forschungsbericht zu vehaltensbasierter Umweltpolitik durch das Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU). In seiner Masterarbeit untersuchte er Elinor Ostrom's Verhaltenstheorie des kollektiven Handelns und ihre Ideen zur polyzentralen Klimapolitik aus der Perspektive neuer sozialer Einflussforschung. Nick Evans schloss 2014 sein Bachelorstudium in Psychologie (mit Germanistik als zweitem Hauptfach) am Davidson College in North Carolina (USA) mit Auszeichnung ab.

Nick Evans ist Mitglied der US-basierten Indie-Rock-Band Stray Fossa.

Nick Evans per E-Mail kontaktieren

Ihre hier eingegebenen Daten werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in der Erklärung zum Datenschutz.