• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Flussgebiete und finanzielle Umverteilung in der Praxis (EcoCuencas)

Flussgebiete und finanzielle Umverteilung in der Praxis (EcoCuencas)

Das Ziel des Projekts EcoCuencas ist die Stärkung der Finanzierung von Flussgebietsmanagement-Organisationen in Lateinamerika (River Basin Organisations, RBOs). Eine adäquate Finanzierung von RBOs ist von zentraler Bedeutung für die Verbesserung des Wassermanagements und für die Stärkung lokaler Kapazitäten zur Anpassung an den Klimawandel. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Dialoge mit politischen Akteuren und Stakeholdern über die Rolle der Finan-zierung im Integrierten Wasser-Ressourcenmanagement geführt und ein Leitfaden zu Finanzierungsmechanismen entwickelt und getestet. Anschließend wird die Bedeutung von Finanzierungsmechanismen in vier Pilotgebieten demonstriert.

Zudem werden Best Practice Beispiele aus Lateinamerika und der ganzen Welt gesammelt und in der Region verbreitet. RBOs in Lateinamerika kämpfen häufig mit einem Mangel an Finanzierungsmöglichkeiten des Integrierten Flussgebietsmanagements und der Anpassung an den Klimawandel, sowie zur Verringerung der eigenen Anfälligkeit für Dürreperioden und Überschwemmungen. Zudem mangelt es an finanziellen Kapazitäten, um bestimmte Wassermanagement-Probleme anzugehen (z. B. die adäquate Ressourcen-Planung und deren Umsetzung, die Verringerung von Verschmutzung, den Umgang mit rückläufigen Fischereierträgen und die Verringerung der Umweltqualität aquatischer Ökosysteme).

EcoCuencas ist ein internationales Projekt mit Partnern in Europa und Lateinamerika, welches darauf ausgelegt ist, praktische Unterstützung für lokale RBOs und nationale Behörden zu bieten, indem es aufzeigt und erläutert, welche verschiedenen Finanzierungsmechanismen zur Erreichung finanzieller Nachhaltigkeit eingesetzt werden können. Eine umfassende Übersicht von Finanzierungsmechanismen wird in einem Leitfaden präsentiert und in vier Flussgebieten in Lateinamerika getestet. Teilnehmende Flussgebiete sind Piracicaba, Capivari-Jundiai (PCJ), welches die Stadt Sao Paolo (Brasilien) mit Wasser versorgt, das grenzüberschreitende Flussgebiet Chira-Catamayo, welches auf ecuadorianischem und peruanischem Territorium liegt, und das Reservoir Rio Grande II, welches die Stadt Medellin (Kolumbien) mit Wasser versorgt.

EcoCuencas wird durch das International Office for Water (OIEAU) in Frankreich geleitet und durch die Europäische Kommission (EuropeAid) finanziert im Kontext des Programms 'Watershed and Coastal Management in the context of Climate Change in Latin America and the Caribbean'- (WATERCLIMA-LAC).