• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen

Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen

Timeloc
18. November 2014
Brüssel
Belgien

Ineffiziente Anwendung von Düngern in der Landwirtschaft führt dazu, dass in Gegenden intensiver landwirtschaftlicher Nutzung, und über diese hinaus, ernsthafte Umweltprobleme entstehen. Im Rahmen des Projektes "Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" wurden vielversprechende und kosteneffiziente Maßnahmen auf regionaler und Betriebsebene identifiziert, um die Ressourceneffizienz und die Effizienz des Einsatzes von Nährstoffen (N, P, K) in diesen Gebieten zu erhöhen und damit Nährstoffkreisläufe zu schließen. Aus den Projektergebnissen und Informationen  wurden praktische Handlungsempfehlungen für Landwirte, Beratungsdienste und  regionale Entscheidungsträger abgeleitet.

Ziel dieser Konferenz ist es, die Projektergebnisse zu präsentieren und diese mit ExpertInnen und SchlüsselakteurInnen der regionalen, nationalen und EU-Ebene zu diskutieren. Zu den relevanten Akteuren gehören unter anderen VertreterInnen der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlamentes, Bauernverbänden und landwirtschaftlichen Beratungsdiensten, sowie VertreterInnen regionaler und nationaler Behörden, NGOs und der Wissenschaft.

Mit Hilfe themenspezifische Diskussionsrunden soll diese Thematik weiter vertieft werden, der Fokus liegt dabei auf: den identifizierten Maßnahmen auf Betriebsebene sowie weiteren möglichen Maßnahmen um Nährstoffüberschüsse in der Landwirtschaft zu reduzieren, den Ergebnissen aus vier regionalen Konferenzen (mit Landwirten und Beratungsdiensten) und der Frage, welche Schritte notwendig sind, um Nährstoffüberschüsse auf Betriebene und in der EU erfolgreich zu senken und Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft zu schließen.

Die Teilnahme an der 1-tägigen Konferenz, zu der ca. 200 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet werden, ist kostenlos und bietet viele Möglichkeiten zum Austausch und Networking. Nähere Informationen zur Veranstaltung sind auf der Konferenzwebsite Resource Efficiency in Practice [Englisch] verfügbar. Dort ist auch die Anmeldung zur Konferenz möglich.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt (GD Umwelt)
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
BIO Intelligence Service (BIO IS), Frankreich
Partner
BIO Intelligence Service (BIO IS), Frankreich
AMEC Environment & Infrastructure UK (AMEC), Großbritannien
The University of Milan (Unimi), Italien
Wageningen University & Research Centre, Agricultural Economics Institute (LEI), Holland
Datum
18. November 2014
Ort
Brüssel, Belgien
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
200
Projektnummer
2529
Schlüsselwörter
Ressourceneffizienz, Bodenmanagement, Nährstoffkreislauf, Düngung, Wirtschaftsdüngermanagement, Stickstoff, Phosphor, Kalium, Maßnahmen auf Betriebsebene, nährstoffgesättigte Gebiete, Nährstoffeffizienz, Klimaschutz, Wasserschutz, EU, Europa