• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Förderung der Mehrebenen-Governance im Bereich Energieeffizienz (multEE)

Förderung der Mehrebenen-Governance im Bereich Energieeffizienz (multEE)

Das übergeordnete Ziel von multEE ist es, die Qualität bei der Planung und Implementierung von Energieeffizienzmaßnahmen auf verschiedenen administrativen Ebenen in den am Projekt teilnehmenden Ländern zu verbessern. Das multEE-Projekt unterstützt dieses Ziel durch die Einführung innovativer Überwachungs- und Verifikationssysteme (M&V Systeme), die auf bottom-up Daten basieren und eine korrekte Evaluation und Anwendbarkeit von zukünftigen Energieeffizienzmaßnahmen gewährleisten. Darüber hinaus hat das multEE-Projekt zum Ziel die vertikale Koordination zwischen den verschiedenen administrativen Ebenen zu verbessern, um das Potential der von multEE entwickelten M&V Systeme bestmöglich ausnutzen zu können und so die Qualität der Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen zu verbessern.

Beide Unterziele werden schrittweise umgesetzt: Best-Practice-Beispiele werden identifiziert und analysiert werden, um daraus ein "best-case" Modell zu entwickeln, welches an die Gegebenheiten in den Partnerländern angepasst ist. Zudem wird die Übertragbarkeit der Ergebnisse in andere Länder gewährleistet, um die Ausbreitung der Systeme zu erleichtern.

Das Projekt umfasst fünf Arbeitspakete, mit denen die Projektziele erreicht werden sollen. Im ersten Arbeitspaket wird die aktuelle Situation von M&V Energieeffizienzsystemen in Europa analysiert und ein Katalog von Best-Practice-Beispielen entwickelt. Im zweiten Arbeitspaket wird eine Methodologie zur bottom-up Datensammlung und ein M&V System für die teilnehmenden Länder entwickelt. Dies schließt auch Capacity Building in den Ländern mit ein. Im dritten Arbeitspaket werden Empfehlungen für länderspezifische Koordinierungsmechanismen und das ggf. notwendige Capacity Building formuliert. Die Empfehlungen basieren dabei auf den Best-Practice-Beispielen, die im ersten Arbeitspaket identifiziert wurden sowie auf der im zweiten Arbeitspaket entwickelten Methodologie. Die Ergebnisse sind konkrete, länderspezifische Vorschläge für die Mehrebenen-Governance in den jeweiligen Partnerländern, um die Koordinierung zwischen den verschiedenen administrativen Ebenen zu verbessern und die Bemühungen Energieeffizienzmaßnahmen und -politiken umzusetzen zu erhöhen. Ecologic Institut leitet das vierte Arbeitspaket, dessen Schwerpunkt auf Kommunikation und Dissemination liegt. Dies beinhaltet die Entwicklung einer Kommunikations- und Verbreitungsstrategie, den Aufbau der visuellen Projektidentität, das Erstellen der Projektwebseite, sowie weiterer interner und externer Kommunikationsinstrumente wie Flyer und eine Intranetplattform, als auch die Organisation von Events, wie der Abschlusskonferenz in Wien. Darüber hinaus wird Ecologic Institute an der Umsetzung des zweiten und dritten Arbeitspaketes mitwirken.

MultEE wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) geleitet und im Rahmen von Horizont 2020, dem Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission, gefördert.


Finanzierung
Projektdauer
März 2015 bis August 2017
Projektnummer
2802
Schlüsselwörter
Energieeffizienz, Mehrebenen-Governance, vertikale Koordination, Monitoring, Indikatoren, Kommunikation, Dissemination, Europa