Direkt zum Inhalt

Klimapolitische Summer School für internationale Journalisten 2017

Journalisten besuchen den EUREF Campus in Berlin
Print PDF

Klimapolitische Summer School für internationale Journalisten 2017

Projekt
Dauer
-

Im Dezember 2015 hat die internationale Gemeinschaft das Pariser Klimaabkommen verabschiedet. Es setzt globale Klimaschutzziele und verpflichtet Staaten dazu, regelmäßig nationale Klimapläne (NDCs) zu erstellen um diese Ziele zu erreichen.

Weltweit bereiten Regierungen und andere Akteure  nun die Umsetzung des Abkommens und der NDCs vor. Dabei spielen die Medien eine zentrale Rolle, weil sie zwischen den internationalen Verhandlungen, der zugrundeliegenden Wissenschaft und der öffentlichen Wahrnehmung navigieren und vermitteln. Es ist allerdings schwierig über ein so komplexes Thema wie den Klimawandel zu berichten, denn genau wie die allgemeine Öffentlichkeit kämpfen auch Journalisten damit, die naturwissenschaftlichen Grundlagen und die wirtschaftspolitischen Aspekte und Lösungsansätze des Themas zu verstehen.

Um die mediale Berichterstattung rund um das Pariser Klimaabkommen zu verbessern, thematisiert die 10-tägige Summer School, an der 17 Journalisten aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik teilnahmen, die folgenden Themen:

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels: Ursachen und Auswirkungen
  • Lösungen und der Kontext von Klimapolitiken
  • Internationale Klimadiplomatie
  • NDCs und dessen Umsetzung

Die Summer School wurde rund um das hochrangige internationale Zusammentreffen "Peters-berger Klimadialog" (Berlin, 22./23. Mai 2017) organisiert. Den teilnehmenden Journalisten wurde die Möglichkeit gegeben, als akkreditierte Presse an der Veranstaltung teilzunehmen und dort Minister und Klimaexperten zu treffen und zu interviewen.

Das Projekt wurde vom Auswärtigen Amt finanziert.

Zu den Artikeln der Journalisten gehören:

Kontakt

Finanzierung
Partner
Team
Lena Donat, LLM
Dauer
-
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Pariser Klimaabkommen, NDCs, Auswirkungen des Klimawandels, Medien, Journalisten, Emissionsbudget, UNFCCC, erneuerbare Energien, elektrische Fahrzeugantriebe, Petersberger Klimadialog, internationale Klimaverhandlungen, Kohle, Solarenergie, Windenergie, Transformation des Energiesystems
Welt, Deutschland, Tunesien, Ägypten, Nigeria, Südafrika, China, Indien, Indonesien, Philippinen, Fiji, Haiti, Costa Rica, Argentinien, Brasilien, Pakistan, Zambia, Kolumbien, Bangladesch