• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Think 2030: Wissenschaftspolitische Lösungen für ein nachhaltigeres Europa

Think 2030: Wissenschaftspolitische Lösungen für ein nachhaltigeres Europa

TimeLoc
17. Oktober 2018 bis 18. Oktober 2018
Brüssel
Belgien
Wissenschaftspolitische Lösungen für ein nachhaltigeres Europa

Die Think 2030-Konferenz, welche ein breites Spektrum von Interessengruppen zusammenbringt, hat eine neue Nachhaltigkeitsplattform ins Leben gerufen, die darauf abzielt, eine wissenschaftsbasierte Agenda für die europäische Umweltpolitik nach 2020 zu entwickeln und Lösungen für die dringendsten Nachhaltigkeitsthemen Europas vorzuschlagen. Matthias Duwe vom Ecologic Institut und Lola Vallejo (IDDRI) verfassten ein Papier zur langfristigen Klimaplanung in der EU. Dieses wurde in einer eigenen Session diskutiert, in der Matthias Duwe als Berichterstatter fungierte. Eine Zusammenfassung des Papiers ist online verfügbar.

Die zweitägige Konferenz fand in Brüssel statt. Während des ersten Tages, der einen Schwerpunkt auf Stakeholder-Konsultationen und die Einbindung der Forschungsgemeinschaft legte, diskutierten Thinktanks, NGOs, zivilgesellschaftliche Organisationen, progressive Unternehmen und lokale Behörden die von Forschungsinstituten erstellten Strategiepapiere. Am zweiten Tag wurden Europaabgeordneten politische Empfehlungen vorgelegt und sodann diskutiert, wie das nächste Europäische Parlament und die nächste Kommission nach den Wahlen 2019 die ökologischen Herausforderungen Europas angehen sollten.

Die diskutierten Themen umfassten ein breites Spektrum von Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen, darunter Klimaschutz und "sauberes Wachstum" (clean growth), Biodiversität, Kreislaufwirtschaft und biologische Ressourcen, nachhaltiger Konsum, Agrarpolitik, Ozeane und Meerespolitik und übergreifende Themen wie Sicherheit und Finanzierung.

Matthias Duwe, Koordinator der klimapolitischen Arbeit des Ecologic Institut, hat zusammen mit Lola Vallejo von IDDRI ein Paper zur langfristigen Klimaplanung in der EU verfasst. Der Beitrag mit dem Titel "Think 2050, Act 2020: Bringing European ambition and policies in line with the Paris Agreement" wurde von verschiedenen Stakeholdern in einer eigenen Session diskutiert, in der Matthias Duwe als Berichterstatter fungierte. Eine Zusammenfassung des Papiers ist online verfügbar.

R. Andreas Kraemer Gründer und ehemaliger Direktor des Ecologic Instituts, moderierte eine Session zum Thema "Eine ressourceneffiziente, CO2-arme und wettbewerbsfähige Wirtschaft: Wie kann ein sauberes Wachstum für die EU sichergestellt werden?", in der ein Positionspapier von Nick Molho und Alex White von der Aldersgate Group diskutiert wurde. Eine kurze Zusammenfassung dieses Papers kann ebenfalls heruntergeladen werden.


Veranstalter
Datum
17. Oktober 2018 bis 18. Oktober 2018
Ort
Brüssel, Belgien
Sprache
Englisch
Schlüsselwörter
Nachhaltigkeit, Europa