Direkt zum Inhalt

Die Zukunft im Blick: Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends der Ressourcenschonung

 
Print

Die Zukunft im Blick: Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends der Ressourcenschonung

Publikation
Zitiervorschlag

Hackfort, Sarah, Jakob Zwiers, Martin Hirschnitz-Garbers und Michael Schipperges (2020). Die Zukunft im Blick: Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends der Ressourcenschonung. Umweltbundesamt, Dessau Roßlau.

Technologische Entwicklungen und Trends, können signifikant zu Ressourcenschonung beitragen. Wie sie konkret wirken hängt jedoch stets von den gesellschaftlichen Kontextfaktoren ab. Neben politischen Rahmenbedingungen sind hier soziale Routinen, Handlungsmuster und Konsumstile bedeutsam, da sie einen erheblichen Einfluss auf den individuellen und gesamtgesellschaftlichen Ressourcenbedarf besitzen. Die vorliegende Trendanalyse untersucht daher systematisch, wie sich sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends auf die Inanspruchnahme von Ressourcen auswirken können. Die Ergebnisse dieser Trendanalyse legen nahe, dass es übergreifende und ganzheitliche Ansätze und seitens der Politik einen Policy Mix mit passgenauen Instrumenten zur Erreichung von Ressourcenschonung erfordert.

Soziale Routinen, Konsummuster und politische Rahmenbedingungen beeinflussen Ressourcennutzung in vielen Gesellschaften und erfordern systematische Politikansätze, um Ressourcenschonung zu unterstützen.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Sarah Hackfort
Jakob Zwiers
Michael Schipperges
Credits

Satz und Layout: Ruth Haake and Lena Aebli (Ecologic Institut)

Finanzierung
Verlag
Jahr
Umfang
78 S.
ISSN
2363-832X
DOI
Projekt
Projekt-ID
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter
Trends, sozio-ökonomisch, sozio-kulturell, Trendanalyse, Ressourcenschonung
Trendanalyse