Direkt zum Inhalt

Plastik in der Umwelt – PhD-WinterSchool

© BMBF

Print

Plastik in der Umwelt – PhD-WinterSchool

Veranstaltung
Datum
-
Ort
Döllnsee-Schorfheide, Deutschland

Vom 10. bis 14. Februar 2020 fand in Döllnsee, Brandenburg, die fünftägige PhD-WinterSchool "Plastik in der Umwelt" des BMBF-Forschungsschwerpunktes "Plastik in der Umwelt – Quellen ● Senken ● Lösungsansätze" statt.

Ziel der WinterSchool war es, den 30 teilnehmenden Promovierenden durch Vorstellung und Diskussion ihrer Qualifikationsarbeiten einen fachlichen Austausch zu ermöglichen. Zusätzlich erhielten sie Informationen über die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse und methodischen Erkenntnisse einzelner Verbundprojekte und Querschnittsthemen wie Mikroplastik-Analytik und Ökotoxikologie. Ein weiterer Fokus lag auf der Stärkung des interdisziplinären Austauschs mit dem Ziel, inter- und transdisziplinäre Forschung zu stärken. Dafür wurde ein Workshop zur Wissenschaftskommunikation angeboten, der Bausteine zu inter- und transdisziplinärem Arbeiten umfasste.

Die WinterSchool beinhaltete – neben den Vorträgen der Teilnehmenden – Workshops, Diskussionsformate, Inputs von externen Expert*innen und eine Exkursion u. a. zu den Themen Konsum- und Verbraucherverhalten, Kreislaufwirtschaft und Recycling, Eintragspfade und Verbreitung von Plastik in der Umwelt. Am Ende erarbeiteten die Teilnehmenden gemeinsam Politikempfehlungen, die im Nachgang veröffentlicht werden sollen.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Team
Datum
-
Ort
Döllnsee-Schorfheide, Deutschland
Sprache
Deutsch
Participants
31
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Forschungsschwerpunkt, limnische Systeme, Green Economy, Konsum, Recycling, Plastik, Mikroplastik, Analytik, Winter School, PhD, Wissenschaftskommunikation
Deutschland