Direkt zum Inhalt

Fulbright-Seminar 'Wissenschaft und Gesellschaft: Die Rolle der Wissenschaft in der Politikformulierung'

Fulbright-Seminar 'Wissenschaft und Gesellschaft: Die Rolle der Wissenschaft in der Politikformulierung'
Print

Fulbright-Seminar 'Wissenschaft und Gesellschaft: Die Rolle der Wissenschaft in der Politikformulierung'

Veranstaltung
Datum
-
Ort
Berlin und Brüssel

Das 2008 Fulbright Deutschland-Seminar "Wissenschaft und Gesellschaft: Die Rolle der Wissenschaft in der Politikformulierung" führte 17 Wissenschaftler aus US-amerikanischen Universitäten nach Berlin und Brüssel, wo sie sich mit Institutionen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik in Deutschland und der Europäischen Union beschäftigten.  R. Andreas Kraemer war Berater bei der Programmentwicklung und sprach über Nachhaltigkeitspolitik und Politikfomulierung in der Europäischen Union.

Die Studienreise vom 8. bis 21. Juni 2008 wurde von der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission durchgeführt, führte die Teilnehmer in eine Vielzahl von Institutionen, die an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik tätig sind, und erläuterte auch Abläufe in der wissenschaftsbasierten Politikformulierung.

Sie richtete das Hauptaugenmerk auf aktuelle sozial-ökologische Kontroversen wie beispielsweise der Stammzellenforschung und der Bioethik, Klimapolitik und nachhaltige Energien, Ernährung und genveränderte Organismen, Bioenergie, sowie Nachhaltigkeitspolitik einschließlich Schutz der Biodiversität.

Indem er auch die Wissenschaftspolitik, die Berichterstattung über Wissenschaft in den Medien sowie die Rolle von "Denkfabriken" (Think Tanks) in der wissenschaftsbasierten Politikberatung in den Mittelpunkt stellte, unterstrich der Kurs die Notwendigkeit und gute Praxisbeispiele von effektiv arbeitenden Institutionen für transdisziplinäre, wissenschaftsbasierte und politikorientierte Forschung und Beratung für Regierungen und Parlamente.

Dieses Projekt diente der Umsetzung der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung "Deutschlands Rolle in der globalen Wissensgesellschaft stärken" vom Februar 2008 und der Unterstützung des internationalen Wissenschaftsaustausches. Es ist Teil von Ecologics Arbeitsprogramm in der sozial-ökologischen Forschung, die vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Kontakt

R. Andreas Kraemer
Initiator and Convenor, Arctic Summer College
Founder and Director Emeritus, Ecologic Institute

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Team
Datum
-
Ort
Berlin und Brüssel
Sprache
Englisch
Participants
17
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Wissenschaft, Politik, wissenschaftliche Politikberatung, transatlantischer Austausch, internationale Beziehungen, Deutschland, Europäische Union, EU, USA, Vereinigte Staaten von Amerika