• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

ETS Sommeruniversitäten

ETS Sommeruniversitäten

Das Ecologic Institut unterstützt Schwellen- und Entwicklungsländer darin, Kapazitäten zum Emissionshandel aufzubauen. Über einen Zeitraum von fünf Jahren organisiert das Institut zehn Sommeruniversitäten und Trainingskurse gemeinsam mit der International Carbon Action Partnership (ICAP). Teil des Projekts ist außerdem eine eLearning- und Informationsplattform, die das Kursangebot ergänzt.

Mit diesem Vorhaben bedient das Ecologic Institut den wachsenden Bedarf nach einem besseren Verständnis des Emissionshandels als klimapolitisches Instrument in Schwellen- und Entwicklungsländern. Es baut dabei auf einem bereits etablierten Kursformat auf, das das Ecologic Institute seit 2009 im Rahmen von sechs Summer Schools und Trainingskursen in aller Welt angewendet hat.

Im einzelnen umfasst das Vorhaben Sommeruniversitäten, welche in Europa stattfinden und sich an Teilnehmer aus aller Welt richten, regional- und landesspezifische Trainingskurse außerhalb Europas, sowie eine eLearning-Plattform, welche wertvolle Online-Hilfsmittel für Wissenstransfer, Netzwerkbildung sowie langfristige Einbindung ehemaliger Kursteilnehmer bietet. Das Kurskonzept und die Begleitaktivitäten folgen einem modularen Ansatz, der es erlaubt die Inhalte flexibel an den Wissensstand und die Interessen der Teilnehmer anzupassen.

Im Rahmen des Projektes kommt ein fortgeschrittenes didaktisches Konzept zum Einsatz, bei dem der Schwerpunkt auf praktischen, lebensnahen Beispielen liegt. Der aktive Austausch von Wissen und Erfahrungen zwischen Teilnehmern und Dozenten ist ein wesentlicher Bestandteil des Vorhabens und dient der Bildung nachhaltiger Netzwerke. Zum Kurskonzept gehören eine Reihe interaktive Elemente, wie Gruppenübungen, komplexe Simulationen, Rollenspiele und Gruppendiskussionen, welche Teilnehmer in die Rolle von öffentlichen Entscheidungsträgern, Unternehmern oder anderen Stakeholdern  versetzen, und die so helfen, das erlernte Wissen anzuwenden und zu festigen.

Reine Anwesenheitskurse genügen mittlerweile nicht mehr, um den gegenwärtigen Bedarf an Kapazitätsaufbau- und Trainingsmaßnahmen zu decken. Diese Einsicht berücksichtigt die eLearning-Plattform, über die die Inhalte an eine deutlich größere Zielgruppe vermittelt werden können, die und darüber hinaus die Netzwerkbildung zwischen Teilnehmern über die Kursdauer hinaus fördert. Hierzu wird eine Online-Plattform in das Konzept der Sommeruniversitäten eingebunden, welches sowohl den Kursteilnehmern als auch sonstigen Interessenten zugänglich sein wird.

Das Fünfjahresprojekt wird finanziert von der EU-Kommission. Ecologic Institut und der Projektpartner Development Solutions (GB / China) führen das Projekt durch in Kooperation mit der International Carbon Action Partnership (ICAP).


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Entwicklung und Zusammenarbeit (EuropeAid)
Europäische Kommission, Generaldirektion Klimapolitik (GD Klimapolitik)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
Juni 2012 bis März 2018
Projektnummer
2110
Schlüsselwörter
climate, emissions trading, capacity building, developing countries, emerging economies, carbon market, expert networks, International