• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

GLOBALANDS: Globale Landnutzungspolitik - Erster internationaler Workshop

GLOBALANDS: Globale Landnutzungspolitik - Erster internationaler Workshop

Timeloc
27. Mai 2013
Berlin
Deutschland

Es gibt deutlichen Fortschritt im GLOBALANDS Projekt. Am 27. Mai 2013 wurde der erste internationale Workshop am Ecologic Institut in Berlin durchgeführt. Mithilfe von Inputs hochrangiger Experten des United Nations Environment Programme (UNEP), der Europäischen Kommission, des Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und anderen diskutierten die Teilnehmer über den Stand und die Perspektiven einer nachhaltigen Landnutzungspolitik auf internationaler Ebene. Stephanie Wunder präsentierte zusammen mit Franziska Wolff vom Öko-Institut die Ergebnisse eines internationalen Screenings zu Landnutzungspolitiken, das im Rahmen des Projektes durchgeführt wurde. Ein Diskussionspapier sowie alle Präsentationen stehen als Download zur Verfügung.

Ziel des GLOBALANDS-Projekt ist es, Governance-Ansätze zu identifizieren und zu analysieren, die zu einem internationalen nachhaltigen Landnutzungsmanagement führen können. Der Arbeitsprozess im Projekt sieht einen engen Austausch mit externen Experten und Politikern vor, auch um Unterstützer für einen internationalen Ansatz zur nachhaltigen Landnutzungspolitik zu gewinnen. Der Workshop stellte die erste Gelegenheit dar, ein kritisches Feedback zu den vorläufigen Projektergebnissen zu bekommen und den Blick auf Aspekte zu richten, die möglicherweise nicht oder nicht hinreichend im Projekt behandelt wurden.

Internationale Politiken mit direktem oder indirektem Effekt auf die Landnutzung

Stephanie Wunder (Ecologic Institut) und Franziska Wolff (Öko-Institut) gaben in ihrer Präsentation einen Überblick über die internationalen Politiken, die einen direkten oder indirekten Effekt auf die Landnutzung haben und zeigten dabei aktuelle Spielräume auf, einen internationalen Ansatz für eine nachhaltige Landnutzungspolitik zu etablieren. Wesentliche Teile ihrer Präsentation basieren auf dem Diskussionspapier Governance screening of global land use [pdf, 430 kB, Englisch].
Weiterlesen...

Wertvolle Beiträge für das Governance Screening und den konzeptionellen Ansatz für eine internationale Landnutzungspolitik

Die Präsentationen der ExpertInnen sowie die darauf folgenden Diskussionen erwiesen sich als wertvoller Beitrag für den Abschluss der Arbeiten am Governance Screening und für den ersten konzeptionellen Ansatz einer internationalen Landnutzungspolitik. Die Diskussion zeigte aber auch, dass das GLOBALANDS Team prinzipiell auf dem richtigen Weg ist und viele wesentliche Aspekte einer global nachhaltigen Landnutzung bereits erarbeitet hat. Dennoch sind weitere Punkte angesprochen worden, die es wert sind, weiter zu vertiefen, zum Beispiel die Rolle der Politikkohärenz auf verschiedenen Ebenen und die Perspektive einer gesellschaftlichen Transformation.

Die Präsentationen stehen als Download zur Verfügung.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Datum
27. Mai 2013
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Projektnummer
2367
Schlüsselwörter
Landnutzung, natürliche Ressourcen, Ressourceneffizienz, international governance