• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Deutschland und Italien – Energie, Klimawandel und Optionen für eine postfossile Wirtschaft – Winter-Seminar 2018

Deutschland und Italien – Energie, Klimawandel und Optionen für eine postfossile Wirtschaft – Winter-Seminar 2018

Timeloc
8. Januar 2018 bis 12. Januar 2018
Berlin, Cottbus
Deutschland
Zum zweiten Mal war das Ecologic Institut Gastgeber für einen Kurs der University of Maryland zur Energie- und Klimapolitik

Im Januar 2018 richtete das Ecologic Institut zum zweiten Mal den Winterkurs der University of Maryland zu Energie, Klimawandel und Optionen für eine postfossile Wirtschaft aus. Berlin war die erste Station in dem zweiwöchigen Programm – fortgesetzt wurde der Kurs in Venedig, dort in Kooperation mit dem Euro-Mediterranean Center for Climate Change (CMCC). In Berlin unterrichteten Grit Martinez, R. Andreas Kraemer und Benjamin Görlach Einheiten zu den Grundlagen des Klimawandels und der Klimapolitik, zur Anpassung an den Klimawandel, und zur deutschen Energiewende. Abgerundet wurde das Programm mit einer Exkursion in die Lausitz.

Für die erste Woche entwickelte Benjamin Görlach den Lehrplan gemeinsam mit Professor Anna Alberini vom Department for Agricultural and Resource Economics der University of Maryland, und war Gastgeber des Kurses. Der Kurs umfasste mehrere Einheiten: eine Einführung zum Stand der Forschung zum Klimawandel und seinen möglichen Auswirkungen; eine Übersicht über die klimapolitischen Politikinstrumente in verschiedenen Branchen und Sektoren – mit der deutschen Energiewende als Anwendungsbeispiel; eine eingehende Diskussion der CCS-Technologie (Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid) und der verbundenen technischen, gesetztlichen und politischen Kontroversen; sowie eine Übersicht über die Notwendigkeiten, Optionen und Strategien zur Anpassung an den Klimawandel in Deutschland und den USA. Teil des Programms war außerdem eine Exkursion in die Lausitz – unter Leitung von Sebastian Zoepp von der Spreeakademie. Die Exkursion beleuchtete einerseits die wirtschaftlichen, sozialen und Umweltfolgen des Braunkohlebergbaus, und stellte andererseits Beispiele für Freiflächen-Solaranlagen und ein Bürgerwindpark vor. Als Lehrpersonal auf Seiten des Ecologic Instituts waren Benjamin Görlach, Camilla Bausch, R. Andreas Kraemer und Grit Martinez beteiligt.

Mit dem Kurs für die University of Maryland führt das Ecologic Institut seine bestehenden Kooperationen mit führenden US-amerikanischen Universitäten fort. Seit mehreren Jahren führt das Institut Kurse zur deutschen und Europäischen Umweltpolitik und der Energiewende durch, darunter für die Duke University, die University of Denver, und die University of Notre Dame.


Finanzierung
Veranstalter
Partner
Spreeakademie, Deutschland
Datum
8. Januar 2018 bis 12. Januar 2018
Ort
Berlin, Cottbus, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
11
Projektnummer
3532
Schlüsselwörter
Klimapolitik, Klimaschutz, Energiepolitik, Energiewende, CCS, Anpassung, Kohleausstieg, Erneuerbare, Deutschland, Lausitz