Direkt zum Inhalt

Spuren in der Arktis

 
Print PDF

Spuren in der Arktis

Deutsches Engagement zum Schutz der arktischen Region

Publikation
Zitiervorschlag

Umweltbundesamt 2018: Spuren in der Arktis. Animiertes Video. Online: https://youtu.be/02C5sN98-RU

Seit der Industrialisierung ist die durchschnittliche Lufttemperatur weltweit um ein Grad gestiegen, in der Arktis jedoch um fünf Grad. Dies führt zu rasanten Änderungen mit gravierenden Folgen. Dieser animierte UBA-Erklärfilm erläutert, was dies mit uns, im 2000 Kilometer entfernten Deutschland, zu tun hat. Er erläutert das Engagement der Bundesregierung in der Arktis und was jeder Einzelne für den Schutz der Arktis tun kann.

Diese Filmproduktion des Ecologic Instituts wurde im Rahmen des Forschungsprojekts "Umweltleitlinien für eine deutsche Arktispolitik" vom Umweltbundesamt finanziert.

Die Arktis ist uns näher als wir denken, denn was wir hier tun, zeigt dort Wirkung.

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Credits

Konzept: Arne Riedel, Beáta Welk Vargová, Melanie Kemper (Ecologic Institut)
Dr. Heike Herata, Dr. Manuela Krakau, Jacqueline Hilbert, Rita Fabris (Umweltbundesamt)
Skript: Arne Riedel, Melanie Kemper (Ecologic Institut)
Dr. Heike Herata, Dr. Manuela Krakau, Jacqueline Hilbert, Rita Fabris (Umweltbundesamt)
Grafik und Animation: Beáta Welk Vargová, Lena Aebli (Ecologic Institut)
Sprecherin: Birge Tetzner (audio Konzept)

Finanzierung
Veröffentlicht in
YouTube-Kanal des Umweltbundesamts
Verlag
Jahr
Umfang
4:00 min
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Treibhausgas, Klimawandel, Eis, Polarfuchs, Robbe, Lebensraum, Handy, Erdöl, Platin, Gold, Kupfer, Zink, Silizium, Nickel, Rohstoffe, Smartphones, Rohstoffabbau, Ressourcen, Plastik, Abfall, Gletscher, Lufttemperatur, Permafrostboden, Schifffahrt, Tourismus, Leitlinien, Arktispolitik, Übereinkommen von Paris, Klimaschutzplan 2050, Aktionsplan Meeresmüll, Göteborg-Protokoll, SOLAS/MARPOL Polar Code, Schutzgebiete, Arktischer Rat
Arktis, Kanada, Grönland, Alaska, Russland
Video, Animation