Direkt zum Inhalt

Nachhaltiges Wirtschaften: Arbeitspapiere zu nachhaltigen Ernährungssystemen und Reallaboren

 
Print

Nachhaltiges Wirtschaften: Arbeitspapiere zu nachhaltigen Ernährungssystemen und Reallaboren

Publikation
Zitiervorschlag

NaWiKo (2018). Das Reallabor als Forschungsprozess und -infrastruktur für nachhaltige Entwicklung - Konzepte, Herausforderungen und Empfehlungen. NaWiKo Working Paper No 1. | NaWiKo (2018). Local and sustainable food businesses - Assessing the role of supply chain coordination. NaWiKo Working Paper No 2. | NaWiKo (2018). Handlungsansätze zur Förderung nachhaltiger Ernährungssysteme. Ergebnispapier von BMBF-Forschungsprojekten zum Thema Ernährung. NaWiKo Working Paper No. 3.

Im Rahmen der "Wissenschaftlichen Koordination der Fördermaßnahme nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) sind Arbeitspapiere entstanden, die jeweils Ergebnisse mehrerer Forschungsprojekte zu bestimmten Einzelaspekten nachhaltigen Wirtschaftens zusammenfassen. Ecologic Institut ist federführend an NaWiKo beteiligt. Die Arbeitspapiere stehen zum Download zur Verfügung.

Reallabore als Forschungsmethode stehen im Zentrum des ersten Arbeitspapiers. In Reallaboren kommen Akteure aus Wissenschaft und Praxis zusammen, um gemeinsam Lösungen für ein Nachhaltigkeitsproblem zu erarbeiten und in der Praxis auszuprobieren. Ausgehend von den Erfahrungen im mehreren Forschungsprojekten, die mit Reallaboren gearbeitet haben, bietet das Papier einen umfassenden Überblick über den Aufbau und die Umsetzung von Reallaboren. Ein ausführlicher Prozess-Leitfaden zeigt Schritt für Schritt auf, wie ein Reallabor-Prozess gestaltet werden sollte. Herausfordernde neue Rollen von Wissenschaftler_innen in Reallaboren werden reflektiert. Schließlich werden die strukturierenden Elemente eines Reallabors vorgestellt. Das Papier enthält zudem einen Katalog von Faktoren, die berücksichtigt werden sollten, damit der Aufbau und die Umsetzung von Reallaboren gelingen.

Das zweite, englischsprachige Arbeitspapier "Local and sustainable food businesses - Asessing suplly chain coordination" identifiziert Schlüsselelemente nachhaltiger Geschäftsmodelle in lokalen Lebensmittelnetzen. Es argumentiert, dass Nachhaltigkeitsaspekte in der externen Kommunikation betont werden müssen, damit nachhaltige Geschäftsmodelle von den Verbrauchern akzeptiert werden. Das Arbeitspapier beruht auf Fallstudien in lokalen Lebensmittelproduktions- und Vertriebsnetzen in Deutschland und Österreich.

Ein drittes Arbeitspapier, an dessen Erstellung Ecologic Institut beteiligt war, identifziert Handlungsansätze zur Förderung nachhaltiger Ernährungssysteme.

Die Arbeitspapiere werden in einer eigenen Reihe von Fraunhofer ISI veröffentlicht.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprachen
Deutsch
Englisch
Finanzierung
Verlag
Jahr
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
nachhaltiges Wirtschaften, Lieferketten, Ernährung, Landwirtschaft, Transformation
Deutschland
Reallabore