Direkt zum Inhalt

Evidenzbasiertes Assessment für die Gestaltung der deutschen Energiewende (Ariadne)

Photo by Pixabay on Pexels

Print

Evidenzbasiertes Assessment für die Gestaltung der deutschen Energiewende (Ariadne)

Projekt
Dauer
-

Bis zum Jahr 2050 soll Deutschland klimaneutral werden. Um die Klimaziele zu erreichen, bedarf es umfangreicher Veränderungen, die in weite Teile der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens hineinwirken. Konkrete Klimamaßnahmen in der Energieerzeugung, im Verkehr, in der Industrie und anderen Sektoren sind notwendig.

Das Projekt Ariadne zeigt Wege auf, wie die Erreichung der Klimaziele gelingen kann. Der Fokus liegt auf der Erforschung von Energiewende-Strategien, deren systemische Effekte und welche sektoralen Wechselwirkungen durch sie entstehen. Das Projekt untersucht Politikinstrumente, die dabei helfen sollen, die Klimaziele effizient und sozial ausgewogen zu erreichen. Mit Hilfe von evidenzbasierten Assessments soll die wissenschaftliche Grundlage zur Ausgestaltung der Energiewende erweitert und etwaige Lernprozesse in Politik und Wissenschaft angestoßen werden.

Das Vorhaben bindet von Anfang an Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und aus der breiten Öffentlichkeit aktiv ein. So lassen sich die Wirksamkeit diverser Politikinstrumente besser verstehen und gesellschaftlich tragfähige Strategien entwickeln. Hierfür orientiert sich das Projekt Ariadne an einem Grünbuch/Weißbuch-Prozess. Während im Grünbuch-Prozess Entscheidungsoptionen für die Umsetzung der Energiewende im Vordergrund stehen, nimmt der anschließende Weißbuch-Prozess diese Optionen auf und verarbeitet sie zu konkreten Instrumenten und Maßnahmenempfehlungen. Erkenntnisse und Ergebnisse des Projekts werden in Form von Policy Briefs, Themendossiers, Hintergrundpapieren, Visualisierungen und interaktiven Plattformen über die gesamte Laufzeit bereitgestellt.

Neben ENSURE, P2X und SynErgie ist Ariadne das vierte Kopernikus-Projekte. Zusammen bilden sie eine der größten Forschungsinitiativen zum Thema Energiewende. Insgesamt sind 26 Forschungspartner im Projekt-Konsortium. Das Ecologic Institut arbeitet insbesondere zu den Themenbereichen "Europa & Green Deal" und "Europäische Integration der deutschen Energiewende".

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
Partner
Team
Dauer
-
Projekt-ID
Schlüsselwörter