Print PDF

Arctic Summer College 2011

Veranstaltung
Datum
-
Ort
Berlin, Deutschland

Das "Arctic Summer College 2011" – veranstaltet vom Ecologic Institut – bietet eine Plattform für Wissenschaftler, die sich mit der Arktis befassen. Sie soll ihnen neben Diskussionen auch ermöglichen, Lösungsansätze für eine Reihe von Problemen zu entwickeln, mit denen sich Entscheidungsträger im Bereich der Arktis konfrontiert sehen. Dazu gehören: Wirtschafts-, Umwelt- und Sicherheitspolitik für die Arktis, der Einfluss großangelegter Energieprojekte auf regionaler Ebene und die Entwicklung von Ansätzen für ein Ökosystem-basiertes Management.

Am "Arctic Summer College 2011 " nahmen 11 Wissenschaftler aus Europa, Kanada und den USA teil, die in zweiwöchentlichen Veranstaltungen aktuelle Ansätze diskutierten und Möglichkeiten für eine künftige Zusammenarbeit entwickelten. Zentrale Themen der Veranstaltungen waren:

  • Arktis-Governance (z.B. Umstrukturierung des Arktischen Rates)
  • Geopolitische Themen – insbesondere die Beziehungen zwischen der EU und Russland
  • Umwelt- und militärische Sicherheit
  • Integriertes Ökosystemmanagement
  • Rechte indigener Völker und die Entwicklung natürlicher Resourcen
  • Umweltstandards für Schifffahrt, Rohstoffgewinnung und Tourismus

Das "Arctic Summer College 2011" ist aus zwei früheren Projekten des Ecologic Instituts hervorgegangen, dem Arctic TRANSFORM Dialog  zur Entwicklung von transatlantischen Politikoptionen zur Unterstützung von Adaptationsmaßnahmen in der marinen Arktis sowie aus der Bewertung des ökologischen Fußabdrucks der EU in der Arktis, und baut auf diesen beiden auf.

Teilnehmer des "2011 Arctic Summer Colleges" waren:

Golo Bartsch, Sandra Cavalieri, Colette de Roo, Raleigh Davis, Thibaud Henin, Andrew Reid, Rebeka Ryvola, Elena von Sperber, Susanah Stoessel, Hannah Strauss, Franziska Stuke, Elizabeth Tedsen, R. Andreas Kraemer

veranstaltet von
Datum
-
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Participants
11
Schlüsselwörter

Source URL: https://www.ecologic.eu/4190