Direkt zum Inhalt

Verringerung von Lebensmittelverschwendung auf Verbraucherebene – Politikworkshop

Print

Verringerung von Lebensmittelverschwendung auf Verbraucherebene – Politikworkshop

Veranstaltung
Datum
Ort
Berlin, Deutschland

Öffentliche Kampagnen, Vorschriften zu Mindesthaltbarkeitsdaten, Ernährung in der (Aus-) Bildung, Besteuerung von Lebensmitteln und Abfällen usw.: Es gibt viele Wege wie politische Entscheidungsträger das Verhalten von VerbraucherInnen im Umgang mit Lebensmitteln und mit Lebensmittelverschwendung beeinflussen können. Der REFRESH-Politik-Workshop "Öffentliche Kampagnen und andere politische Optionen zur Beeinflussung von Konsumentenverhalten und Lebensmittelverschwendung" diskutierte die Ergebnisse der REFRESH-Studien zum Verbraucherverhalten und daraus abgeleitete politische Empfehlungen. Basierend auf einem detaillierten Bericht und einem vom Ecologic Institut verfassten "Policy Brief" lieferte der Workshop Ideen und Inspirationen für nationale Entscheidungsträger bei der Gestaltung geeigneter Maßnahmen gegen Lebensmittelabfälle.

Der Workshop fand am 19. November 2018 im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin statt. Zu den Teilnehmern zählten politische Entscheidungsträger aus 13 Mitgliedsstaaten sowie ExpertInnen aus Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft. Der Policy Brief & Hintergrundbericht sowie Agenda, Präsentationen und Protokoll des Workshops stehen auf der REFRESH Projektwebsite zum Download zur Verfügung.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Team
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Participants
40
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Lebensmittelverschwendung, Lebensmittelabfall, Ernährung, Kampagnen, nachhaltiger Konsum, SDG 12.3, Politik
Europa