Direkt zum Inhalt

Energieintensive Industrien: Herausforderungen und Chancen in der Energiewende

©Kob|Fotolia.com
Print

Energieintensive Industrien: Herausforderungen und Chancen in der Energiewende

Projekt
Dauer
-

Die Europäische Kommission strebt Klimaneutralität in Europa bis 2050 an. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die energieintensiven Industrien ihre Emissionen deutlich reduzieren. Im Auftrag des Europäischen Parlaments werden CE Delft und das Ecologic Institut zusammenfassen, wie die energieintensive Industrien in Europa zu einer kohlenstoffneutralen Energiewirtschaft übergehen können und gleichzeitig ihre globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten.

Das Projekt besteht aus vier Arbeitspaketen:

  1. Klimaneutrale Technologien: Das Projektteam wird einen kurzen Überblick über potentielle klimaneutrale Technologien liefern, die in den energieintensiven Industrien eingesetzt werden könnten und eine Abschätzung über die Kosten für die energieintensiven Industrien geben.
  2. Finanzierung: Bestehende Finanzierungsinstrumente für die energieintensive Industrien werden überprüft.
  3. Wettbewerbsfähigkeit: Ziel des dritten Arbeitspakets ist es, die Auswirkungen der Nettokosten der Anwendung klimaneutraler Technologien auf die Wettbewerbsfähigkeit energieintensiver Industrien abzuschätzen.
  4. Empfehlungen: Das Projektteam wird politische Empfehlungen abgeben, was die EU tun könnte, um die negativen Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrien zu begrenzen oder abzuschwächen.

Das Projekt wird in einem Konsortium, bestehend aus CE Delft und dem Ecologic Institut, durchgeführt. Das Ecologic Institut wird die Analyse der aktuellen Fördermechanismen erarbeiten und als Reviewer fungieren.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
Partner
Team
Dauer
-
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Klimaneutralität, Energie, Energieintensive Industrie, Wettbewerbsfähigkeit, Energiewende, Übergang
Europa