• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Zweiter Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg

Zweiter Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg

Im ersten Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg engagierten sich seit 2012 über 200 Fachleute aus verschiedenen Bereichen der Wasserwirtschaft und dem Naturschutz, der Länder und des Bundes, der Bundeswasserstraßenverwaltung, der Energiewirtschaft, des Ingenieurwasserbaus, der Fischereibiologie, der Naturschutz-, Angler- und Fischereiverbände und der universitären Wissenschaft. Im zweiten Zyklus des Forums von 2015 bis 2018 wurden drei jeweils zweitägige Veranstaltungen durchgeführt, um die Aussagen des 1. Zyklus zu vertiefen und den konstruktiven Dialog fortzusetzen.

Grundsätzlich wurde der thematisch breitangelegte Ansatz des Forums beibehalten, aber auch dem Wunsch nach fachlicher Vertiefung der Themen Rechnung getragen. Im Vordergrund standen dabei der Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie folgende Kernthemen:

  1. Erfolgsfaktoren für die Initiierung, Begleitung und Umsetzung von Fischschutz- und Fischabstiegsmaßnahmen
  2. Technische Maßnahmen für den Fischschutz und Fischabstieg
  3. Verhaltensbiologische Grundlagen und Monitoring
  4. Funktionskontrollen von Fischschutz und Fischabstiegs- anlagen
  5. Weitere Maßnahmen für den Erhalt und die Entwicklung von Fischpopulationen

Gleichzeitig wurde die Website des Forums (www.forum-fischschutz.de) zu einem Instrument des Wissensmanagements ausgebaut. Die Plattform ist ein erster Schritt zur besseren Vernetzung der deutschsprachigen Akteure in Sachen Fischschutz und Fischabstieg und soll einen Überblick geben, wer, wo, welche Aktivitäten durchführt.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
April 2015 bis Oktober 2018
Projektnummer
2553
Schlüsselwörter
Wasser, Wasserrahmenrichtlinie, Naturschutz, Biodiversität, Landwirtschaft, Energie, Best practice, Fischabstieg, Diologforum, Deutschland, Österreich, Schweiz