• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Benedict Bueb

Benedict Bueb

MA (Internationale Beziehungen)
BA (Politik und Wirtschaft)
International Fellow

Benedict Bueb arbeitet als International Fellow für das Ecologic Institut. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf umweltpolitischen Analysen, mit einem thematischen Fokus auf Wasser. Seine weiteren Forschungsinteressen umfassen politische und sozioökonomische Fragen der Klimaanpassung sowie Nachhaltige Entwicklung. Benedict Bueb ist deutscher Muttersprachler, spricht fließend Englisch und hat zudem Sprachkenntnisse des Spanischen und Französischen.

Benedict Bueb unterstützt mehrere Projekte des Ecologic Instituts, insbesondere das Projekt Erhöhung der "Steuerungskompetenz zur Erreichung der Ziele eines integrierten Wassermanagements" (STEER). Dieses untersucht Nutzungskonflikte um Wasserressourcen und die Bedingungen, die eine verbesserte Koordination und Kooperation zwischen relevanten Akteuren fördern. Darüber hinaus unterstützt er das Projekt Digital Water City. Im Rahmen des Projekts untersucht er, inwiefern Daten und digitale Technologien für ein nachhaltiges und partizipatives Wassermanagement in fünf europäischen Großstädten genutzt werden können.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut arbeitete Benedict Bueb als Praktikant und Consultant für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn. Weitere Praktika absolvierte er u.a. im Landesbüro der KfW-Entwicklungsbank in Yangon (Myanmar), in der Deutschen Botschaft Belgrad sowie im Deutschen Bundestag. Zudem war er als Research Assistant im Forschungsprojekt "Berücksichtigung von Expertenwissen – Internationale Verwaltungsstäbe als Politikexperten" an der Universität Potsdam tätig.

Benedict Bueb absolvierte ein Masterstudium in Internationalen Beziehungen an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Universität Potsdam. In seiner Masterarbeit untersuchte er im Rahmen von Aufenthalten vor Ort die Umsetzung von Wassermanagementreformen im Süden Ecuadors und die Beteiligung internationaler Organisationen an diesem Prozess. Im Frühjahr 2015 schloss er sein Bachelorstudium "Politik und Wirtschaft" an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster ab. Während seines Studiums verbrachte er Auslandssemester an der Elliott School of International Affairs der George Washington University in Washington, DC (USA) sowie der Universidade de Lisboa in Portugal.