Direkt zum Inhalt

Barrierefreiheit und Lebensraum für Fische an der Ahr

Print PDF

Barrierefreiheit und Lebensraum für Fische an der Ahr

Video über die Renaturierung der Ahr

Publikation
Zitiervorschlag

Umweltbundesamt 2019: Barrierefreiheit und Lebensraum für Fische an der Ahr. Video. Online: https://youtu.be/svJ4G_f4fTE

Fische können wieder ohne Hindernisse ihre "Kinderstuben" im Oberlauf der Ahr erreichen. Dazu wurde die Ahrmündung renaturiert und fast 100 Wanderungshindernisse über eine Strecke von 62 km bis hinauf in die Eifel umgebaut oder entfernt. Ermöglicht wurde diese Vernetzung von Lebensräumen durch eine Kooperation aus Wasserwirtschaft, Naturschutz und Fischerei.

Dieses Video erläutert Renaturierungsmaßnahmen an der Ahr. Das Video ist Teil einer Serie von zehn Videos zu Gewässerrenaturierungsprojekten in Deutschland, die für das Informationsportal Gewässerrenaturierung des Umweltbundesamtes (uba.de/renaturierung) erstellt wurden.

Seit der Renaturierung hat sich an der Ahr eine naturnahe Flussmündung mit mehreren Nebenarmen entwickelt.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Credits

Regie, Skript: Georg Lamberty (Planungsbüro Zumbroich)
Produktion: Melanie Kemper (Ecologic Institut)
Wissenschaftliche Beratung: Stephan Naumann (Umweltbundesamt), Falko Wagner (Institut für Gewässerökologie und Fischereibiologie Jena)

Kamera, Schnitt, Ton: Marco Linke (Medieningenieurbüro Manntau)
Sprecherin: Julia Gruber
Musik: Lexpremium – Beautiful Ambient Piano (Envato Market)
Schnitt: Lena Aebli (Ecologic Institut)
Fotos: Josef Groß (Struktur- und Genehmigungsbehörde Nord)

Finanzierung
Veröffentlicht in
YouTube-Kanal des Umweltbundesamtes
Jahr
Umfang
3:42 min
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Maßnahmenträger, Renaturierung, Fließgewässer, Hydromorphologie, Wasserrahmenrichtlinie, WRRL, 2027
Deutschland, Ahr
online, Informationsportal, Internet, Website, Video