• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

John Tarpey

John Tarpey

MSc (Environmental Planning)
BA (Environmental Science, Public Policy)
Junior Researcher

John Tarpey arbeitet seit 2016 für das Ecologic Institut und beschäftigt sich als Junior Researcher mit den Themenschwerpunkten Wasser, Klimawandel und Wirtschaft sowie Landwirtschaft. Er ist englischer Muttersprachler, spricht fließend Französisch und verfügt über gute Spanischkenntnisse.

Für das Ecologic Institut ist John Tarpey im Forschungsprojekt Co-Design der Bewertung von ökonomischen Kosten des Klimawandels (COACCH) tätig, welches durch das Horizont-2020-Programm der Europäischen Kommission finanziert wird. COACCH untersucht die ökonomischen Kosten von Klimawandel und Klimaschutzmaßnahmen und zielt auf eine verbesserte, heruntergestaffelte Bewertung der Risiken und Kosten des Klimawandels in Europa ab. Im Horizont-2020-Projekt Regionale Bioökonomie-Strategien für eine gestärkte ländliche Entwicklung in der EU (BE-Rural) untersucht John das Potenzial regionalen und lokalen biobasierten Wirtschaftens in fünf Regionen Osteuropas.

John trug u. a. zu der Studie Fishfriendly Innovative Technologies for Hydropower (FIThydro) bei, die darauf abzielt, durch den Einsatz bestehender und innovativer Technologien Entscheidungen über die Inbetriebnahme und den Betrieb von Wasserkraftwerken zu unterstützen. Darüber hinaus erarbeitete er im Projekt Beteiligung der Gesellschaft bei der Anpassung an den globalen Wandel im Wassersektor (BeWater) mit tunesischen Partnern eine Fallstudie zur Unterstützung des Übergangs zu einem von Interessenvertretern betriebenen Flussgebietsmanagement. Für das Projekt Ökonomie der Klimaanpassung in Europa (ECONADAPT), dem Vorläufer des COACCH-Projekts, beteiligte er sich an Entwicklung von anwendungsorientierten Empfehlungen und Tools zur Unterstützung der politischen Entscheidungsfindung.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut, arbeitete John Tarpey im Projektmanagement für Strata Solar, ein Solarunternehmen in North Carolina (USA). Zusätzlich war er am Kosten- und Performance-Reporting der Datenanalyse beteiligt. Als Rechtsassistent des North Carolina Sierra Clubs untersuchte er er Abrechnungen in Bezug auf Energieeffizienz-Standards und Wasserqualität. Während seines Praktikums beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen unterstützte er die Umwelt- und Sicherheitsinitiative.

John Tarpey absolvierte den Masterstudiengang Environmental Planning (Umweltplanung) an der Technischen Universität Berlin. 2014 schloss er an der Duke University in North Carolina (USA) sein Bachelorstudium in Environmental Science und Public Policy Studies mit den Schwerpunkten Umweltpolitik und Energiefragen ab. Während dieser Zeit verbrachte er ein Semester an der University of Cape Town in Südafrika, wo er lokale Stadtentwicklung und Politikwissenschaft studierte.