• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umweltaspekte von Tierarzneimitteln in der tiermedizinischen Praxis

Umweltaspekte von Tierarzneimitteln in der tiermedizinischen Praxis

Lehrmaterialien für Tierärztinnen und Tierärzte

Rückstände von Tierarzneimitteln können über Gülle und Dung in Wasser und Boden gelangen. Tierärztinnen und Tierärzte können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Diese Lehrmaterialien wurden für tiermedizinische Fortbildungen konzipiert. Sie bestehen aus Vortragsfolien und begleitendem Hintergrundmaterial. Die Lehrmaterialien stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verwendung zur Verfügung.

Ziel der Lehrmaterialien ist es, Tierärztinnen und Tierärzte über die Aus- und Nebenwirkungen ihres Handelns auf die Umwelt zu informieren und dadurch zu motivieren, sich weiter mit diesem Thema auseinander zu setzen. Sie sollen für einen umweltfreundlichen Umgang mit Tierarzneimittel sensibilisiert werden und verstärkt über alternative Maßnahmen der Gesunderhaltung von Einzeltieren und Tierbeständen nachdenken.

Die Lehrmaterialien wurden unter der der Leitung des Ecologic Instituts für das Umweltbundesamt (UBA) entwickelt.


Zitiervorschlag

Umweltbundesamt (Hg.) 2018: Umweltaspekte von Tierarzneimitteln in der tiermedizinischen Praxis. Lehrmaterialien für Tierärztinnen und Tierärzte.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Dr. Julia Steinhoff-Wagner (FoodNetCenter der Universität Bonn)
Prof. Dr. Brigitte Petersen (FoodNetCenter der Universität Bonn)
Dr. Arne Hein (Umweltbundesamt)
Dr. Simone Lehmann (Umweltbundesamt)
Credits

Redaktion: Melanie Kemper (Ecologic Institut)
Grafikdesign: Beáta Welk Vargová (Ecologic Institut)

Finanzierung
Verlag
Jahr
2018
Erschienen in
UBA-Internetportal: Tierarzneimittel in der Umwelt
Umfang
55 Folien
Projektnummer
2590
Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Einführung, Relevanz des Themas
Folien 1 und 2: Titel und Gliederung
Folie 3: Hintergrund "Minimierung von Arzneimitteln"
Folie 4: Tiermedizinischer Entscheidungsprozess als Kompromiss
Folie 5: Lernziele

Themenblock 1: Einsatz, Eintragspfade und Auswirkungen von Tierarzneimitteln in der Umwelt
Folie 6: Lernziel 1
Folie 7: Monitoring von Abgabemengen und Behandlungen
Folie 8: Regionale Zuordnung der Antibiotika-Abgabemengen in der Tiermedizin 2017
Folie 9: Haupteintragspfade von Tierarzneimitteln in die Umwelt
Folie 10: Tierarzneimittel in der Umwelt: Abbau, Verlagerung und Verbleib
Folie 11: Beispiele zur Wirkung von Tierarzneimitteln auf Nichtzielorganismen
Folie 12: Auswirkungen auf Nichtzielorganismen von Antibiotika
Folie 13: Auswirkungen auf Nichtzielorganismen von Antiparasitika
Folie 14: Auswirkungen auf Nichtzielorganismen von Hormonen
Folie 15: Überblick - Auswirkungen von Tierarzneimitteln auf Nichtzielorganismen
Folie 16: Fazit – Einsatz, Eintragspfade und Auswirkungen von Tierarzneimitteln in der Umwelt

Themenblock 2: Verantwortung und Zielkonflikte
Folie 17: Lernziel 2
Folie 18: Risikominimierung durch Vorsorgeprinzip
Folie 19: Behandlung aus Tierschutzgründen
Folie 20: Beispiele für nachrangige Berücksichtigung von Umweltrisiken
Folie 21: Balance halten zwischen Tierwohl, Umweltschutz und Ökonomie
Folie 22: Fazit – Verantwortung und Zielkonflikt

Themenblock 3: Handlungsmöglichkeiten im präventiven Gesundheitsmanagement
Folie 23: Lernziel 3
Folie 24: Aufgaben in der Praxis – Wandel zu mehr Beratung
Folie 25: Überblick – Präventives Gesundheitsmanagement
Folie 26: Keimdruck senken I
Folie 27: Keimdruck senken II
Folie 28: Keimdruck senken III
Folie 29: Stärkung des Immunsystems
Folie 30: Gesundheitschecks, Schnelltests und Teilnahme an Monitoring-Maßnahmen
Folie 31: Nutzung von Checklisten
Folie 32: Fazit – Handlungsmöglichkeiten im präventiven Gesundheitsmanagement

Themenblock 4: Umweltaspekte bei Verordnung und Anwendung von Tierarzneimitteln
Folie 33: Lernziel 4
Folie 34: Handlungsmöglichkeiten in der täglichen Praxis
Folie 35: Alternativen anwenden
Folie 36: Umweltrisikobewertung bei Zulassung von Tierarzneimitteln
Folie 37: Entscheidungshilfe Umweltkriterien
Folie 38: Umweltnebenwirkungen melden
Folie 39: Verschleppung im Stall – 1. Stallluft
Folie 40: Verschleppung im Stall – 2. Spülwasser von Tränkesystemen
Folie 41: Verschleppung im Stall – 3. Personen und Arbeitsgeräte
Folie 42: Verschleppung im Stall – 4. Produktionsfremde Tiere
Folie 43: Verschleppung im Stall – 5. Umgang, Lagerung und Entsorgung
Folie 44: Entscheidungshilfe zum umweltfreundlichen Einsatz von Tierarzneimitteln
Folie 45: Fazit – Umweltaspekte bei Verordnung und Anwendung von Tierarzneimitteln

Themenblock 5: Handeln nach dem One Health-Prinzip
Folie 46: Lernziel 5
Folie 47: Ganzheitliche Betrachtung – der One Health-Ansatz
Folie 48: Weiterbildung und Forschung
Folie 49: Kommunikationsbeteiligte
Folie 50: Gemeinsame Sprache finden
Folie 51: Fazit – Handeln nach dem One Health-Prinzip

Gesamtfazit, weiterführende Informationen, Impressum
Folie 52: Gesamtfazit
Folie 53: Dank
Folie 54: Weiterführende Informationen
Folie 55: Impressum

Schlüsselwörter
Tierarzneimittel, Umwelt, Tierarzt, Landwirt, Landwirtschaft, Umweltwirkung, Antibiotika, Gewässer, Grundwasser, Boden, Bodenfunktionalität, Bodenökosystem, Nahrungsmittel, Trinkwasser, , Informationsmaterial, Lehrmaterial, Lernmaterial, Aus- und Weiterbildung, Schulungsmaterial, Vortragsfolien, Infografik