Direkt zum Inhalt

Nachhaltige Datenregulierung für die Kreislaufwirtschaft in Berlin

 
cover of the publication "Nachhaltige Datenregulierung für die Kreislaufwirtschaft in Berlin. Hintergründe und Policy-Empfehlungen"

© Ecornet Berlin

Print

Nachhaltige Datenregulierung für die Kreislaufwirtschaft in Berlin

Hintergründe und Policy-Empfehlungen

Publikation
Zitiervorschlag

Best, A. & Stockhaus, H. (2022). Nachhaltige Datenregulierung für die Kreislaufwirtschaft in Berlin – Hintergründe und Policy-Empfehlungen (Wissen. Wandel. Berlin. Report Nr. 21). Berlin: Ecologic Institut, Forschungsverbund Ecornet Berlin.

In diesem Papier wird das Konzept eines "erweiterten" digitalen Produktpasses aus einer sozial-ökologischen Perspektive am Beispiel von Batterien für Elektrofahrzeuge untersucht. Es bewertet verschiedene Ansätze zur Datenregulierung und formuliert Policy-Empfehlungen für Berliner Entscheidungsträger*innen. Grundlage sind Vorarbeiten aus dem Projekt, in denen insbesondere drei datenregulatorische Idealtypen sowie eine Methodik zu ihrer szenarienbasierten Bewertung entwickelt wurden.

Die Digitalisierung wird eine wesentliche Rolle bei der Erleichterung des Übergangs zu einer Kreislaufwirtschaft spielen. Ein relevanter technologischer Ansatz ist der digitale Produktpass, der Informationen zu einem Produkt bereitstellt, die für den gesamten Lebenszyklus relevant sind. Dies können Informationen sein, die eine fundiertere Kaufentscheidung ermöglichen, die eine Reparatur erleichtern, die eine Wiederverwendung verbessern sowie eine ordnungsgemäße Entsorgung ermöglichen. Im Allgemeinen ist der digitale Produktpass als statischer Speicher von Informationen über einen Produkttyp konzipiert, d.h. er erfasst keine Informationen über die Nutzungsphase eines einzelnen Produkts dieses Typs. Bei einigen Produkten könnten allerdings auch solche nutzungsbezogenen Informationen Second-Life Anwendungen unterstützen. Ein solcher "erweiterter" digitaler Produktpass könnte auch Informationen über einzelne Produkte liefern, einschließlich relevanter Informationen aus ihrer Nutzungsphase. Ein erstes Anwendungsbeispiel für diesen Ansatz sind die aktuellen politischen und technologischen Entwicklungen für große Batteriesysteme, die in Elektrofahrzeugen und industriellen Anwendungen eingesetzt werden.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Finanzierung
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei, Deutschland
Verlag
Jahr
Umfang
30 S.
Projekt
Projekt-ID
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter
Regulierung der Datenökonomie, Kreislaufwirtschaft, digitaler Produktpass, Batterien für Elektrofahrzeuge, szenarienbasiertes Vorgehen
Berlin, Deutschland