Direkt zum Inhalt

Measuring Progress towards Climate Neutrality

 

©Konzept: Ecologic Institute, Design: Noble Studio

Print

Measuring Progress towards Climate Neutrality

How net zero indicators can improve planning and reporting in EU climate policy

Publikation
Zitiervorschlag

Duwe, Matthias; Eike Karola Velten, Isabel Haase, Nicolas Berghmans, Nick Evans and Deyana Spasova (2021): Measuring progress towards climate neutrality. Ecologic Institute, Berlin / IDDRI, Paris

Das Erreichen der Klimaneutralität erfordert tiefgreifende Veränderungen in unserem Wirtschaftssystem, die durch sektorübergreifende Maßnahmen angestoßen werden müssen. Dementsprechend braucht die Messung des Fortschritts bei der Erreichung des "Netto Null"- Ziels der EU ein Berichtssystem, welches der Komplexität der Transformation gerecht wird und Daten in einer angemessenen Tiefe bereitstellt. Dieser Bericht trägt zur bestehenden Diskussion über die Messung von Klimazielen bei, indem er eine Bewertungsmatrix erarbeitet, welche die für die Klimaneutralität notwendigen strukturellen Veränderungen misst, und Möglichkeiten aufzeigt, dieses Framework in bestehende politische Prozesse zu integrieren.

Die Analyse ist in drei Teile gegliedert:

  • Die Zusammenfassung gibt einen Überblick über die zugrundeliegenden Konzepte sowie zentrale Schlussfolgerungen
  • Teil I enthält einen Vorschlag für die Ausgestaltung der Netto Null Indikatoren
  • Teil II analysiert die politische Einbettung in EU Prozess

Die einzelnen Teile des Berichtes finden sich unter "Anhänge" am Ende der Seite oder durch Klicken der obigen Links.

Die zentrale politische Empfehlung lautet wie folgt:

Die Europäische Kommission sollte federführend die Entwicklung einer Methodik zur Messung des Fortschritts zur Klimaneutralität leiten, welche ein spezielles Monitoring des Strukturwandels durch geeignete Indikatoren beinhaltet. Diese könnte dann in allen relevanten Prozessen angewendet werden - von denen es derzeit mehrere parallel gibt: das EU-Klimagesetz, die Regulierung der Energieunion, das 8. Umweltaktionsprogramm, das Europäische Semester und den Wiederaufbaupprozess. Dieser Prozess sollte im Jahr 2021 beginnen und bis Mitte 2022 abgeschlossen sein.

Der vollständige Einsatz von Netto Null Indikatoren würde zusätzliche Maßnahmen erfordern:

  • Eine Aktualisierung der EU-Langzeitstrategie, um die Zielwerte der Indikatoren festzulegen
  • Eine Überarbeitung der Governance-Verordnung als Teil des Gesamtpakets für 2030

Online-Präsentation: Die zentralen Erkenntnisse dieser Arbeit werden am 24. Juni 2021 mit Experten der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und der rotierenden EU-Ratspräsidentschaft diskutiert. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Fortschritt in Richtung Klimaneutralität messbar machen – Wie Net-Zero-Indikatoren die Planung und Berichterstattung in der EU-Klimapolitik verbessern können

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt