• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Nick Evans

Nick Evans

MA (Umweltpolitik und Planung)
BSc (Psychologie und Deutsch)
Research Assistant

Nick Evans arbeitete von 2015 bis 2017 als Research Assistant im Bereich Klima und Energie für das Ecologic Institut. Seine Intressen sind Klimaschutzpolitik, Erneuerbare Energien und Energiepolitik sowie Verhaltensökonomik, nachhaltige Verhaltensänderung und die Psychologie der Klimakommunikation. Er ist englischer Muttersprachler und arbeitet auch in deutscher Sprache.

Für das Ecologic Institut arbeitete Nick an mehreren Projekten. Seine Arbeite bezog sich primär auf die Evaluierung europäischer und internationaler Klimapolitik und Umfrageanalysen. Für das Projekt, Qualitative und quantitative Untersuchung der Strategien zur CO2-armen Entwicklung der EU-Mitgliedsstaaten (MaxiMiseR), unterstützte Nick die Entwicklung eines indikator-basierten Webtools, das die Evaluierung langfristiger Klimaschutzstrategien der EU-Mitgliedstaaten unterstützt. Das Tool wurde vom WWF European Policy Office für einen umfassenden Bericht, der die langfristige Klimaziele verschiedener EU Mitgliedstaaten vergleicht, genutzt. Für das selbe Projekt entwickelte Nick einen Fragenbogen, welcher die Meinungen der EU-Milgliedstaaten zur EU-Klimapoltik sowie deren Erfahrungen mit langfristigen Klimaschutzstrategien evaluierte. Für das Projekt Auswirkungen von post-2012 Klimapolitik: Wissen mobilisieren und teilen (POLIMP), welches durch das Siebte Rahmenprogramm (RP7) der Euroäischen Union gefördert wird, war er vor allem für die Durchführung einer Serie von Expertenumfragen verantwortlich, durch die das monatliche Meinungsbild zu Fragen der Zukunft Europas und der internationalen Klima- und Energiegovernance erhoben wurde. Zuvor unterstützt Nick Evans die Verbreitung der Ergebnisse des RP7-Projekts Ein Instrumentenmix für die Klimapolitik der EU bis 2050 (CECILIA2050). Während dieses Projekts wurden Empfehlungen erarbeitet, wie ein passender Instrumentenmix aussehen könnte, um das für 2050 angestrebte Ziel der EU zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen zu erreichen. Nick bearbeitete hauptsächlich die CECILIA2050 Policy Briefs, trug aber ebenfalls zum zweiten Arbeitspaket "kohlenstoffarme Mobilität" bei. 

Zudem, produzierte Nick ein Reihe von Podcasts für das Netzwerk für junge Multiplikatoren im Umwelt- und Energiebereich (ELEEP), welche vielfältige und akute Themen zur Entwicklung der Klima- und Energiepolitik auf beiden Seiten des Atlantiks umfasst. Nick war auch an den internationalen Bildungsprogrammen des Ecologic Instituts beteiligt. Er unterstützte das UC Denver (US) Nachhaltigkeit in Berlin Program in der Administration und leitete ein Seminar zu nachaltiger Verhaltensänderung und nachhaltigem Konsum für das Duke University Sommer Auslandsemester Program.

Bereits während seines Auslandsjahr 2013 mit dem Duke/Davidson in Berlin Programm unterstützte Nick Evans das Ecologic Institut als Transatlantic Intern. Zwischen Oktober 2014 und Juli 2015 war er Transatlantic Fellow und Stipendiat des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD).

Nick Evans schloss 2014 sein Bachelorstudium in Psychologie am Davidson College in North Carolina (USA) mit Auszeichung ab. In seiner Bachelorarbeit untersuchte er die nachkriegs-philosophische Basis des deutschen Atomausstiegs sowie der Energiewende. Nick absolvierte sein Masterstudium in "Umweltpolitik und Planung" an der Freien Universität Berlin und an der Technischen Universität Berlin. Während seines Studiums veröffentlichte er einen Forschungsbericht zu vehaltensbasierter Umweltpolitik durch das Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU). In seiner Masterarbeit untersuchte er Elinor Ostrom's Verhaltenstheorie der kollektiven Maßnahmen und ihre Ideen zur polyzentralen Klimapolitik aus der Perspektive neuer Forschung im Bereich des sozialen Einflusses.

Nick Evans arbeitet momentan als Musiker und Singer / Songwriter in den USA mit seiner Band, Stray Fossa. Während seiner Zeit in Berlin, veroffentlichte Nick ein solo-EP mit vier Lieder und gab regelmäßig Konzerte.