• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Anpassung

showing 11-20 of 381 results

Seiten

Digitale Wasserstadt – Nachhaltiges Wassermanagement in Städten durch Digitalisierung zukunftsfähig machen (DWC)

Juni 2019 bis November 2022
Europäische Städte stehen vor großen Herausforderungen an das nachhaltige Management urbaner Wassersysteme. Digitale Technologien wie mobile Geräte, Sensornetze, Echtzeit-Monitoring, Machine Learning und Modellierungswerkzeuge haben das Potenzial, das Management von Wasserinfrastrukturen und die Qualität von Dienstleistungen für BürgerInnen deutlich zu verbessern. Darüber hinaus können sie die Zusammenarbeit zwischen Versorgungsunternehmen, Behörden und BürgerInnen sowie das Bewusstsein für Probleme des städtischen Wassermanagements fördern. Hauptziel des Projekts ist es, das integrierte Management von Wassersystemen in fünf großen europäischen Metropolregionen, Berlin, Mailand, Kopenhagen, Paris und Sofia, zu verbessern, indem das Potenzial von Daten und intelligenten digitalen Technologien genutzt wird.Weiterlesen

Co-Design der ökonomischen Bewertung von Klimafolgen

TimeLoc
29. Mai 2019
Lissabon
Portugal
Forscherinnen des Ecologic Instituts präsentierten Zwischenergebnisse des Projekts COACCH (CO-designing the Assessment of Climate Change Costs) auf der European Climate Change Adaptation Conference (ECCA) 2019 in Lissabon (Portugal). Die Präsentationen beinhalteten erste Erfahrungen des COACCH Co-Design-Prozesses sowie eine kürzlich erarbeitete Zusammenfassung der Kosten des Klimawandels und von Klimawandelanpassung in Europa.Weiterlesen
Präsentation

Innovative Anpassung an den Klimawandel

TimeLoc
29. Mai 2019 bis 31. Mai 2019
Lissabon
Portugal
Wie können Innovationen Europa bei der Anpassung an den Klimawandel unterstützen? Und wie kann Europa den Innovatoren helfen, ihre Ideen zur Klimaanpassung in effektive und finanziell nachhaltige Lösungen umzusetzen? Auf der Europäischen Anpassungskonferenz 2019 in Lissabon (Portugal) vom 29. bis 31. Mai 2019 stellten Forscher des Ecologic Instituts Antworten aus dem BRIGAID-Projekt auf diese Fragen vor.Weiterlesen

Using Historical Storms for Flood Risk Management

The 1872 Storm in South Sweden
Die Ausgabe "Sites of Remembering: Landscapes, Lessons, Policies" von "Perspektiven" des Rachel Carson Centers trägt zur Überbrückung der Lücke zwischen geisteswissenschaftlicher Forschung und öffentlicher Politik bei. Anhand verschiedener Fallstudien zur Erinnerungskultur wird illustriert, wie Gesellschaften Lektionen der Vergangenheit zur Entwicklung von Resilienz bei ökologischen und humanitären Katastrophen anwenden. Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut ist Mitautorin. Die Publikation steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Vom Wissen zum Handeln: Globaler Klimaschutz und lokale Aktion

TimeLoc
21. November 2018
Stuttgart
Deutschland
Inwiefern ist das Pariser Abkommen für Personen, die im Bausektor tätig sind, relevant? Was können und sollten Architekten, Energieberater oder Installateure zur Erreichung der Ziele dieses internationalen Klimaabkommens beitragen? Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut versuchte in ihrer Keynote Speech vor 500 Experten auf der Jahrestagung "Herbstforum Altbau" in Stuttgart eine Brücke zwischen der internationalen und der lokalen Ebene zu bauen.Weiterlesen

Geopolitik des Klimawandels beim Global Think Tank Summit 2018

September 2018 bis November 2018
Auf dem 2018 Global Think Tank Summit (GTTS2018), der in Brüssel vom Europäischen Think-Tank Bruegel und dem Think Tank and Civil Societies Program (TTCSP) der Universität von Pennsylvania durchgeführt wurde, veranstaltete das Ecologic Institut eine Podiumsdiskussion zur Geopolitik des Klimawandels. Die Diskussion adressierte die durch den sich beschleunigenden Klimawandel ausgelösten geopolitischen Dynamiken und die Auswirkungen von Transformationen beispielsweise im Energie- oder Verkehrssektor, die für den Klimaschutz notwendig sind.Weiterlesen
Publikation

Knowledge Synthesis and Gap Analysis on Climate Impact Analysis, Economic Costs and Scenarios

Deliverable 1.2 H2020 Research project CO-designing the Assessment of Climate CHange costs (COACCH)
Dieser COACCH-Projektbericht ist eine Bestandsaufnahme der Kosten des Klimawandels und den daraus folgenden politischen Herausforderungen für Europa. Er beschreibt den Status quo und vorhandene Wissenslücken zu Wirkungsanalysen und Klimawandelkosten für 13 Sektoren. Zusätzlich gibt der Bericht einen Überblick über das vorhandene Wissen zu klimatischen und sozioökonomischen Kipppunkten. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Arctic Summer College 2018 – Webinarreihe

TimeLoc
11. Juli 2018 bis 29. August 2018
Berlin, Deutschland und Washington DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Das Arctic Summer College bringt Arktisexperten, Fachleute und Studenten zum transdisziplinären Austausch zu aktuell für die Arktis relevanten Themen zusammen. Die Webinarreihe, die vom Ecologic Institut 2011 ins Leben gerufen wurde, umfasste in ihrer Ausgabe 2018 vier thematische Module: (1) Umweltwissenschaften, (2) Energie und Ressourcen, (3) Internationale Governance und (4) Sozialwissenschaften. Die Webinarreihe ist online verfügbar.Weiterlesen

Bestandsaufnahme von NBS in europäischen Städten und verwandten Politiken

TimeLoc
9. Juli 2018 bis 10. Juli 2018
Brasilia
Brasilien
Am 9. und 10. Juli 2018 trafen sich beim 2. Internationalen Seminar zu naturbasierten Lösungen in Brasilia (Brasilien) mehr als 100 Vertreter brasilianischer und europäischer Städte, nationaler und lokaler Behörden sowie Entscheidungsträger, Forscher, Unternehmen und internationale Organisationen, um den aktuellen Wissensstand, Erfahrungen und Herausforderungen zur Umsetzung naturbasierter Lösungen zu diskutieren. In diesem Kontext präsentierte Sandra Naumann vom Ecologic Institut den Urban Nature Atlas sowie die Ergebnisse einer Politikanalyse aus dem EU-finanzierten NATURVATION Projekt. Die Vortragsfolien stehen online zur Verfügung.Weiterlesen

The Role of Historical Storm Events in Risk Analysis

A study of the coastal flood events in 1872 and 1904 along the South and East Coast of Scania, Sweden, Vatten.
Der Artikel präsentiert Informationen über die Stürme von 1872 und 1904 entlang der Küste von Scania, die im Hinblick auf die Entwicklung des Risikobewusstseins, der Verletzlichkeit und der Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft im Laufe der Zeit analysiert werden. Der Artikel, zu welchem Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut beitrug, steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Anpassung