Direkt zum Inhalt

Zirkuläre Vielfalt: Kreative Lösungen zur Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren – Re-use Berlin

Foto von Reiseuhu auf Unsplash

Print

Zirkuläre Vielfalt: Kreative Lösungen zur Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren – Re-use Berlin

Veranstaltung
Datum
10. Oktober 2023 | 10:00–13:00 Uhr
Ort
online
Aktive Rolle
Hashtag

Am 10. Oktober 2023 findet der Online-Fachdialog "Zirkuläre Vielfalt: Kreative Lösungen zur Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren" statt, den das Ecologic Institut im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt (SenMVKU) organisiert.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Vielfalt der vorhandenen kreativen Ansätze zur Förderung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren zu präsentieren. Das breite Spektrum der vorgestellten zirkulären Lösungen reicht vom klassischen Gebrauchtwarenhandel über Modelle des Tauschens und Teilens, öffentlich und privat, digital und analog, von lokalen bis hin zu großskaligen Ansätzen. Ziel ist es, zu erkunden, wo Chancen für gegenseitiges Lernen und Kooperationen liegen, aber auch, was strukturelle Widersprüche sein können. Anhand der Praxisbeispiele sollen sowohl bestehende Hemmnisse als auch Potenziale und wesentliche Elemente für eine erfolgreiche Stärkung der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren diskutiert werden. Dazu wird die Veranstaltung die Perspektiven der verschiedenen an der Wiederverwendung von Gebrauchtwaren beteiligten Akteure aus Politik, Forschung und Unternehmen zusammenführen.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie in der Agenda.

Für den Fachdialog können Sie sich hier registrieren.

Thematischer Hintergrund

Vor dem Hintergrund multipler ökologischer Krisen stellt die Kreislaufwirtschaft und damit die Wiederverwendung eine entscheidende Säule eines nachhaltigeren Umgangs mit den natürlichen Ressourcen dar. Wiederverwendung kann eine zentrale Rolle bei der Reduktion von Abfallmengen, der Schonung von Ressourcen und der Minimierung der ökologischen und sozialen Auswirkungen von Produktion und Konsumption spielen. Der aktuelle Stand der Wiederverwendung offenbart sowohl Fortschritte als auch ungenutzte Potenziale. Zahlreiche Einzelpersonen und Organisationen setzen sich vehement für die Stärkung von Re-use, einen florierenden Secondhand-Markt und mehr Wertschätzung von Gebrauchtwaren ein. Gleichzeitig lässt sich bestenfalls eine Stagnation des Ressourcenverbrauchs beobachten, die Produktion und Konsumption kurzlebiger Einwegprodukte findet weiterhin statt, während Re-use trotz allem häufig ein Nischenphänomen bleibt. Dabei ist das Potenzial von Wiederverwendung enorm. Eine Kreislaufwirtschaft, die Wiederverwendung ins Zentrum stellt, kann wirtschaftliche Chancen eröffnen, innovative Geschäftsmodelle fördern und lokale Arbeitsplätze schaffen. Sie kann Gemeinschaften stärken, soziale Eingliederung fördern und einen gerechten Zugang zu erschwinglichen Gütern ermöglichen. Durch mehr Kollaboration, andere Modelle des Wirtschaftens, der Produktion und des Konsums sowie einen sinnvollen Einsatz von Technologie und ökologischem Design kann die Wiederverwendung von Gebrauchtwaren einen essenziellen Baustein der Transformation zu einer nachhaltigen Zukunft darstellen.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Aktive Rolle
Team
Datum
10. Oktober 2023 | 10:00–13:00 Uhr
Ort
online
Sprache
Deutsch
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Berlin